Wiley.com
Print this page Share
E-book

Teuflisch gutes Webdesign: Wie Sie Ihre Kunden in Versuchung führen

ISBN: 978-3-527-68758-9
281 pages
February 2015
Teuflisch gutes Webdesign: Wie Sie Ihre Kunden in Versuchung führen (3527687580) cover image

Description

»Lesen Sie besser dieses Buch, bevor Sie jemand über den Tisch zieht. Wenn diese Angst nicht reicht, wird Gier vielleicht den Zweck erfüllen: Durch die Regeln dieses Buchs wird jede Website eine Menge Geld machen, selbst wenn Sie nicht vollständig dem Bösen verfallen.«

Jakob Nielsen, Autor von »Designing Web Usability« und »Mobile Usability«

»Aufschlussreich, lustig und spannend … Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie schon ausgetrickst worden sind und, noch viel besser, wie Sie selbst andere Menschen dazu bringen, etwas zu tun – sei es zum Bösen oder (wenn es denn unbedingt sein muss) zum Guten.«

Bruce »Tog« Tognazzini, Mitinhaber der Nielsen Norman Group und ehemaliger Apple-Mitarbeiter Nr. 66

Erfolgreichere Websites durch die Kunst der Verführung

Ihre Kunden sollen Ihre Website lieben? Sich dort so richtig wohlfühlen – und dabei das tun, was Sie von ihnen möchten? In einer furiosen Mischung aus Psychologie, Marketing und Design zeigt Ihnen Chris Nodder, wie Sie das erreichen. Die einfach umzusetzenden Designmuster, die er Ihnen an die Hand gibt, bauen auf den kleinen Schwächen auf, die wir alle haben: Wir möchten dazugehören, uns nicht allzu sehr anstrengen, Schnäppchen machen, nicht Nein sagen müssen und vieles mehr. An unzähligen Beispielen aus allen Schlupfwinkeln des Internets lernen Sie, wie Sie die Usability Ihrer Website verbessern, indem Sie
diese Schwächen berücksichtigen – oder wie Sie Ihre Kunden dadurch verleiten können. Der Erfolg ist Ihnen in jedem Fall sicher, es liegt also an Ihnen: Wie werden Sie Ihr neues Wissen einsetzen? Zum Guten oder zum Bösen?

Stolz: Den Wunsch nach Zugehörigkeit nutzen
Trägheit: Verhalten durch Auswahlhilfen lenken
Völlerei: Mit Belohnungen arbeiten
Zorn: Ärger vermeiden und entschärfen
Neid: Begehrlichkeiten wecken
Lust: Sympathie erzeugen und erhalten
Gier: Gewünschtes Verhalten bestärken

See More

Table of Contents

Einleitung 13

Kapitel 1 Stolz 17

Deplatzierter Stolz erzeugt kognitive Dissonanz 18

Sozialer Beweis: Botschaften von Freunden machen das Produkt persönlich und emotional 22

Geschlossenheit: Die Suche nach Vollkommenheit und der Bestellwunsch 40

Stolz manipulieren und Ansichten ändern 49

Kapitel 2 Trägheit 53

Wunschlinien: Von A nach B mit möglichst wenig Hindernissen 54

Überschaubare Möglichkeiten und geschickte Vorgaben erleichtern den Entscheidungsprozess 58

Trägheit: Ist es die Mühe wert? 78

Kapitel 3 Völlerei 81

Wir haben uns eine Belohnung verdient 81

Völlerei durch Knappheit und Verlustaversion fördern 106

Selbstkontrolle: Die Nemesis der Völlerei 113

Kapitel 4 Zorn 115

Zorn vermeiden 116

Zorn akzeptieren und nutzen 128

So setzen Sie Zorn gefahrlos ein 143

Kapitel 5 Neid 147

Neid durch Ehrgeiz und Begehren wecken 148

Statusneid: Erfolg und Bedeutung demonstrieren 159

Neid erzeugen und aufrechterhalten 173

Kapitel 6 Lust 177

Lust erzeugen: Emotionen nutzen, um das Verhalten zu steuern 178

Lust kontrollieren: Begehren nutzen, um eine Verpflichtung zu erhalten 192

Lustvolles Verhalten 207

Kapitel 7 Gier 209

Von Casinos lernen: Glück, Wahrscheinlichkeit und partielle Verstärkungspläne 210

Verankerung und willkürliche Kohärenz 232

Sind Sie gierig? 250

Kapitel 8 Teuflisch gutesWebdesign 253

Sollten Sie ein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie jemanden täuschen 254

Sollten Sie ein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie die Grundsätze in diesem Buch anwenden? 258

Überzeugen Sie gezielt 261

Kapitel 9 Das Spiel mit den Überzeugungsmustern 263

Stolz 264

Trägheit 265

Völlerei 266

Zorn 267

Neid 267

Lust 268

Gier 269

Index 271

See More

Author Information

Chris Nodder hat Abschlusse in Mensch-Maschine-Interaktion und Psychologie und unterstutzt seit zwanzig Jahren gro?e und kleine Firmen dabei, die User Experience ihrer Websites und Software zu verbessern. Zuvor hatte er leitende Positionen bei Microsoft und der renommierten Nielson Norman Group inne.
See More
Back to Top