Wiley.com
Print this page Share
E-book

Grundlagen Bilanzierung und Jahresabschluss für Wirtschaftswissenschaftler

ISBN: 978-3-527-80042-1
300 pages
December 2015
Grundlagen Bilanzierung und Jahresabschluss für Wirtschaftswissenschaftler (3527800425) cover image

Description

Kompakt und »verdammt clever« auf den Punkt gebracht!

Buchführung, Bilanz und Jahresabschluss – für viele Studierende ein notwendiges Übel auf dem Weg zum Abschluss. Die Aussicht auf die Prüfung kann einem schon mal die Laune vermiesen.

Doch Sie haben die Lösung schon in der Hand: Die besondere didaktische Herangehensweise an diese Thematik vereinfacht Ihren Lernerfolg. Rätsel, Spiele und Lückentexte sorgen für gute Laune nicht nur bei BWLern und VWLern, sondern bei allen, die sich mit dieser Thematik beschäftigen wollen oder müssen.

Grundlagen Bilanzierung und Jahresabschluss für Wirtschaftswissenschaftler behandelt alle Themen, die Studierende im Rahmen ihres Bachelorstudiums beherrschen müssen. Sie lernen spielerisch, wie von der Buchführung zur Bilanz übergeleitet wird und Sie lernen die einzelnen Bestandteile eines
Jahresabschlusses kennen: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang, Lagebericht, Kapitalflussrechnung und Eigenkapitalspiegel.

Der schnelle Lernerfolg wird durch die Lernkontrolle (für alle Aufgaben sind die Lösungen in einem gesonderten Teil enthalten) sofort sichtbar und sorgt für beste Laune in der Vorlesung, WG, Mensa oder auf der Studentenparty.

Dieses Lehrbuch ist auch für angehende Wirtschaftsinformatiker, -juristen, -ingenieure, -mathematiker, -pädagogen, -soziologen, -psychologen und andere Wirtschaftswissenschaftler geeignet. Viel Spaß beim Lernen! Grundlagen B

See More

Table of Contents

Vorwort IX

Abkürzungsverzeichnis XI

Teil I Von der Buchung zur Bilanz 1

1 Einführung 3

1.1 Was Sie in diesem Buch erwartet 3

1.2 Eröffnungsbilanzkonto 4

1.3 Schlussbilanzkonto 6

1.4 Stornobuchung und Rücksendung 8

1.4.1 Stornobuchung 8

1.4.2 Rücksendung durch unseren Kunden 9

1.4.3 Rücksendung an unseren Lieferanten 9

2 Zahlungsverkehr 11

2.1 Barzahlung 11

2.2 Anzahlungen 12

2.2.1 Geleistete Anzahlungen 12

2.2.2 Erhaltene Anzahlungen 14

2.3 Überweisungen und Schecks 15

2.4 Darlehen 17

2.5 Leasing 19

2.5.1 Begriff 19

2.5.2 Buchung und Bilanzierung 19

2.6 Wertpapiere 20

2.6.1 Arten vonWertpapieren 20

2.6.2 Kauf und Verkauf 21

2.7 Devisengeschäfte 23

3 Beschaffungs-undAbsatzbereich 27

3.1 Rabatte 27

3.2 Boni 27

3.3 Bezugskosten 28

3.4 Skonti 30

3.4.1 Nachträgliche Preisnachlässe im Beschaffungsbereich 30

3.4.2 Nachträgliche Preisnachlässe im Absatzbereich 32

3.5 Differenzen 33

4 Forderungen 39

4.1 Entstehen von Forderungen 39

4.2 Forderungsarten 40

4.3 Bewertung der Forderungen 40

4.4 Einzelbewertung von Forderungen 41

4.4.1 Direkte Abschreibung von uneinbringlichen Forderungen 41

4.4.2 Einzelwertberichtigung zweifelhafter Forderungen 42

4.5 Pauschalwertberichtigung 44

5 Privateinlagen und Privatentnahmen 49

5.1 Ausgangssituation 49

5.2 Unternehmensformen mit Privatkonto 49

5.3 Privateinlagen 51

5.4 Privatentnahmen 52

5.4.1 Geldentnahmen 52

5.4.2 Warenentnahmen 53

5.4.3 Private Nutzung von betrieblichem Vermögen 53

6 Rücklagen 59

6.1 Ausgangssituation 59

6.2 Offene Rücklagen 59

6.3 Stille Rücklagen 61

7 Rückstellungen 65

7.1 Ausgangssituation 65

7.2 Rückstellungsarten 66

7.3 Auflösung 67

7.4 Ökonomische Folgen 68

8 Zeitliche Abgrenzung 71

8.1 Ausgangssituation 71

8.2 Sonstige Verbindlichkeiten 73

8.3 Sonstige Forderungen 74

8.4 Aktive Rechnungsabgrenzungsposten 75

8.5 Passive Rechnungsabgrenzungsposten 76

Teil II Das Ziel: Der Jahresabschluss und seine Analyse 81

9 Der Jahresabschluss 83

9.1 Ausgangssituation 83

9.2 Rechtliche Grundlagen 84

9.3 Vorbereitung 84

9.4 Bestandteile des Jahresabschlusses 85

9.4.1 Bilanz 85

9.4.2 Gewinn- und Verlustrechnung 86

9.4.3 Anhang 87

9.4.4 Lagebericht 89

10 Bilanzanalyse 93

10.1 Ausgangsbeispiel 93

10.2 Bilanzkennzahlen im weiteren Sinne 95

10.2.1 Absolute Kennzahlen/Grundzahlen 95

10.2.2 Relative Kennzahlen/Verhältniszahlen 95

10.3 Bilanzkennzahlen im engeren Sinne 96

10.3.1 Einseitige Bilanzkennzahlen 96

10.3.2 Zweiseitige (horizontale) Bilanzkennzahlen 98

10.3.3 Kennzahlen aus dem Ergebnisbereich (Rentabilitätskennzahlen) 103

10.3.4 Kennzahlen des GuV-Kontos 105

10.4 Übersicht der wichtigsten Kennzahlen 108

10.5 Auswertung und Analyse 110

10.6 Grenzen der Bilanzanalyse 111

Teil III Noch mehr Übungen . . . und Lösungen 113

11 Übungsaufgaben 115

11.1 Aufgabenteil C: Programmierte Aufgaben zum Teil 1 – Von der Buchung zur Bilanz 115

11.2 Aufgabenteil D: Zuordnungsaufgaben zum Teil 1 – Von der Buchung zur Bilanz 124

11.3 Aufgabenteil E: Rechenaufgaben zum Teil 1 – Von der Buchung zur Bilanz 127

11.4 Aufgabenteil F: Programmierte Buchungssätze zum Teil 1 – Von der Buchung zur Bilanz 127

11.5 Aufgabenteil G: Offene Buchungssätze zum Teil 1 – Von der Buchung zur Bilanz 131

11.6 Aufgabenteil H: Programmierte Aufgaben zum Teil 2 – Der Jahresabschluss und seine Analyse 140

11.7 Aufgabenteil I: Offene Aufgaben zum Teil 2 – Der Jahresabschluss und seine Analyse 145

11.8 Aufgabenteil J: Begriffspaare 147

11.9 Aufgabenteil K –Wer wird Buchführungs-Millionär? 150

11.10 Aufgabenteil L – Pfeilrätsel 154

12 Richtig gelöst . . . 157

12.1 Lösungsteil A – Musterbilanz 157

12.2 Lösungsteil B – Kontrollfragen 165

12.3 Lösungsteil C – Programmierte Aufgaben zum Teil 1 181

12.4 Lösungsteil D – Zuordnungsaufgaben zum Teil 1 181

12.5 Lösungsteil E – Rechenaufgaben zum Teil 1 182

12.6 Lösungsteil F – Programmierte Buchungssätze zum Teil 1 182

12.7 Lösungsteil G – Offene Buchungssätze zum Teil 1 182

12.8 Lösungsteil H – Programmierte Aufgaben zum Teil 2 187

12.9 Lösungsteil I – Offene Aufgaben zum Teil 2 187

12.10 Lösungsteil J – Begriffspaare 188

12.11 Lösungsteil K –Wer wird Buchführungs-Millionär? 191

12.12 Lösungsteil L – Pfeilrätsel 191

Schlusswort 192

Anhang A Exkurs: Eine kurze Geschichte der Buchführung 193

Anhang B Ausgewählte Rechnungslegungsvorschriften 195

Weiterführende Literatur 209

Stichwortverzeichnis 211

See More

Author Information

Gerd Graf ist Dipl.-Betriebswirt (FH), Dipl.-Handelslehrer und Studienrat an einer Berufsschule. Am Institut fur Berufspadagogik und allgemeine Padagogik ist er Studiengebietsbeauftragter fur den Bereich Wirtschaftswissenschaften.
Corinna Speck, Bilanzbuchhalterin, hat sich auf die Entwicklung von Ubungsaufgaben spezialisiert, die es den Studierenden ermoglichen, Wissen in kurzester Zeit leicht, aber sicher und konsequent zu erlernen.
See More

Related Titles

Back to Top