Wiley.com
Print this page Share
E-book

Männer verstehen für Dummies

ISBN: 978-3-527-80127-5
333 pages
November 2015
Männer verstehen für Dummies (3527801278) cover image

Description

Verstehen Sie, wie Manner "ticken"! Warum sind Manner so, wie sie sind? Warum tun sich viele schwer mit festen Bindungen? Warum ist Sex fur sie so wichtig? Wie gehen Manner mit Angsten und Schwachen um und warum brauchen sie Anerkennung, Macht und Kontrolle? Wieland Stolzenburg fuhrt Sie in die mannliche Gefuhlswelt ein, analysiert, wie Manner sich vor, in und nach Beziehungen verhalten, welche Rolle Hobbies und Karriere in ihrem Leben spielen und zeigt, wie die Beziehung zu einem Mann gelingen kann. Wissenschaftlich fundierte Hintergrundinformationen und konkrete Tipps zum Umgang mit dem vermeintlich starken Geschlecht machen das Buch zu einem wertvollen Ratgeber.
See More

Table of Contents

Einleitung 19

Über dieses Buch 20

Konventionen in diesem Buch 21

Törichte Annahme über den Leser 21

Wie dieses Buch aufgebaut ist 22

Teil I: Grundlagenwissen über Männer: Von Testosteron bis Gefühle 22

Teil II: Männer und die Liebe: Vor, in und nach Partnerschaften 22

Teil III: Karriere, Autos und Grillen: Alles, was (auf den ersten Blick) nichts mit Frauen zu tun hat 23

Teil IV: »Die bessere Hälfte« – was Sie aktiv zu einer glücklichen Partnerschaft beitragen können 23

Teil V: Der Top-Ten-Teil 23

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 23

Wie es weitergeht 24

Teil I Grundlagenwissen über Männer: Von Testosteron bis Gefühle 25

Kapitel 1 Männer: Von Evolution bis Emanzipation 27

Das Image der »Marke Mann« 28

Männliche Identität: Die veränderte Rolle der Männer in der Gesellschaft 29

Der Einfluss der Emanzipation auf Männer 30

Anforderungen und Erwartungen an Männer im 21. Jahrhundert 34

Männer: Gewinner oder Verlierer? Im Vorteil oder Nachteil? 38

Anlage und Umwelt: Ursache der Geschlechtsunterschiede 41

»Die Anlage ist verantwortlich für Geschlechtsunterschiede« 47

»Die Umwelt ist verantwortlich für Geschlechtsunterschiede« 52

Kapitel 2 Die männliche Gefühlswelt 57

Gefühlsprägung: Von der Kindheit, Jugend und fehlenden Vorbildern 57

Kindheit: Ein Indianer kennt keinen Schmerz 58

Jugend: Männlichkeit durch Ablehnung des Weiblichen 59

Von nicht vorhandenen Vorbildern und abwesenden Vätern 62

Der männliche Umgang mit Gefühlen 67

Vom Inneren und Äußeren 67

Wo sind denn die Gefühle hin? 69

Männer müssen darüber nachdenken, was sie fühlen 72

Überforderung: Der weibliche Umgang mit Gefühlen 74

Ausgewählte Emotionen 78

Angst 78

Trauer und Wut 79

Scham 80

Was Männern wichtig ist 81

Bewunderung und Anerkennung 82

Respekt: Chapeau, Chapeau! 84

Loyalität und Vertrauen 84

Kontrolle: Alles im Griff 85

Jetzt aber Schluss mit der »Gefühlsduselei« 85

Teil II Männer und die Liebe: Vor, in und nach Partnerschaften 89

Kapitel 3 Die große Unbekannte für Männer: Frauen 91

Nähe versus Distanz oder: »Männer sind immer secondhand, man bekommt sie von ihren Müttern« 92

Als Kind – Beziehung zur Mama 93

Als Jugendlicher – Beziehungen mit Mädchen 97

Als Erwachsener – Beziehungen mit Frauen 98

Der Mann und die weibliche Welt: Anziehung versus Abneigung 100

Her damit: Die weibliche Seite, die Männer anzieht 100

Weg damit: Die weibliche Seite, die Männer nicht anzieht 101

Männer und Frauen: Macht versus Ohnmacht 104

Sich mächtig fühlen, indem man besser ist 106

Weibliche Macht über Männer 106

Kapitel 4 Hürden auf dem Weg in eine Partnerschaft 111

Welche äußeren und inneren Werte Männern wichtig sind 112

Die attraktivsten Frauen: Äußere und innere Schönheit 112

Innere Werte oder die Faszination des weiblichen Charakters 115

Äußere Werte oder die Faszination des weiblichen Körpers 117

In welche Kategorien Frauen unterteilt werden 121

Die Frau für eine Bettgeschichte 122

Die Frau für eine Partnerschaft 127

Die Frau fürs Bett – oder doch für die Partnerschaft 128

Die Frau für eine Freundschaft 128

Der lange Weg vom Ansprechen bis in eine Beziehung 130

Schwierigkeiten beim Ansprechen 130

Unterschiede in der Verliebtheitsphase 135

Komplikationen in der Kennenlernphase 138

Kapitel 5 Die Sprache der Männer in Partnerschaften 145

»Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich …?« 145

Wie Männer Liebe zeigen 145

Wie Männer Gefühle ausdrücken 146

Warum der Satz »Ich liebe dich« bei Männern zu Sprachstörungen führt 147

Kommunikation in der Partnerschaft 148

Die Sprache der Männer 149

Der männliche Umgang mit Konflikten und Streit 154

Das Schweigen der Lämmer … äh, Männer 156

Warum Männer vergessen, was man ihnen erzählt 159

Zwei Fragen und eine Aussage, die kein Mann hören möchte 160

Schatz, was empfindest du für mich? 161

Schatz, was denkst du gerade? 161

Schatz, wir müssen reden! 162

Kapitel 6 Jetzt wird’s ernst: Dauerhafte Partnerschaft aus Männersicht 165

Der Weg ins Reihenhaus mit Kind und Kombi – ein Traum wird wahr oder das Ende aller Träume? 166

Unter der Haube: Heiraten 168

Drunter und drüber: Kinder kriegen 170

Unter Druck? Familie versorgen 171

Wie die Liebe bei Männern erhalten bleibt 173

Er behält seine Freiheiten und seinen Rückzugsraum 174

Er hat eine Partnerin, die im Leben steht 179

Er kann seine Partnerin glücklich machen 180

Er kann seine Partnerin erobern 181

Er wird nicht zum Kind gemacht 182

Er hat Freude an der Sexualität 182

Er hat eine Partnerin, die ihn nicht ändern und umerziehen will 183

Er darf auch Fehler machen 186

Er hat eine Partnerin, die hinter ihm steht 187

Er erhält Bewunderung und Anerkennung 187

Der krönende Abschluss: Zusammen alt werden 188

Ende, aus, vorbei: Trennung und Scheidung 188

Warum und wie sich Männer trennen 190

Wie Männer mit einer Trennung umgehen 192

Tod der Ehefrau 193

Kapitel 7 Sex 195

Sexualität aus evolutionärer Sicht 196

Sex: Wenig Wissen – viele Unsicherheiten 198

Hauptakteur: Mr. Penis 199

Leistungsdruck: Mr. Perfect 201

Sexuelle Störungen: Mr. Problem 203

Warum das Ziel das Ziel ist 204

Warum Männer für Sex keine Gefühle und Liebe brauchen 205

Sex in der Partnerschaft 206

Liebe und Sex 207

»Ich will jetzt aber ran«, sagt immer nur der Mann!? 209

Vom Sinn und Unsinn des Vorspiels 212

Was Männer beim Sex lieben 212

Nach dem Stöhnen folgt das Schnarchen 213

Seitensprünge und Affären 215

Wie viele Menschen fremdgehen 216

Warum Menschen fremdgehen 217

Warum Männer fremdgehen 220

Selbstbefriedigung und warum Pornoseiten 30 Prozent des Internet-Traffics ausmachen 225

Wissenswertes über Pornografie 225

Warum sich Männer Pornos ansehen 226

Warum sich Männer selbst befriedigen 229

Sex gegen Geld 230

Wissenswertes über Prostitution 230

Warum Männer für Sex bezahlen 232

Teil III Karriere, Autos und Grillen: Alles, was (auf den ersten Blick) nichts mit Frauen zu tun hat 235

Kapitel 8 Job und Karriere: »Was hast du erreicht im Leben?« 237

Der Weg zum Ziel: Beruf und Berufung 238

Die Erfüllung im Tun 239

Von Zielen und Visionen 241

Job weg – Wert weg – Sinn weg 243

Die Fahrbahnbegrenzung: Gesellschaftliche Erwartungen an Männer 244

Erfolgreich sein 245

Versorger sein 246

Nicht scheitern dürfen 248

Den richtigen Weg einschlagen: Berufswahl 251

Unterschiede im Berufsleben 251

Unterschiede in der Berufswahl 252

Prägende Vorbilder 253

Das Lenkrad fest im Griff: Berufsalltag 254

Probleme lösen oder »wer zielt am besten« 254

Konkurrenz oder »wer ist der Größte« 256

Hierarchie oder »wer sitzt am höchsten« 257

Macht oder »wer macht, was er will« 258

Das Ziel erreicht: Anerkennung und Belohnung 259

Kapitel 9 Männer und ihre Lieblingsbeschäftigungen 261

Fußball, die zweitwichtigste Nebensache der Welt 262

Sein dürfen, wie man ist 264

Emotionen zeigen können 264

Sieg und Macht 265

Die pure Gemeinschaft 266

Einfach, aber nicht langweilig 267

Autos oder die Faszination für Geschwindigkeit 268

Wann ein Auto ein begehrenswertes Auto ist 269

Papa als Vorbild 270

Männlichkeit zeigen – Männlichkeit spüren 270

Was der Fahrstil über einen Mann aussagt 273

Autos und Frauen: Aus Sicht des Mannes 274

Die Faszination für Geschwindigkeit und Risiko 275

Der Baumarkt, die Schuhboutique für Männer 276

Selbstwirksamkeit 277

Kompetenz und Wissen 278

Grillen und wann Männer gerne mal ein Brot backen 280

Männerfreundschaften und die Sprache der Männer 283

Männerfreundschaften 283

Männerkommunikation 286

Teil IV »Die bessere Hälfte« – was Sie aktiv zu einer glücklichen Partnerschaft beitragen können 289

Kapitel 10 Welchen Einfluss Sie selbst auf eine erfüllende Partnerschaft haben 291

Jeder hat in seiner Realität recht 291

Für Ihre Gefühle sind Sie selbst verantwortlich 293

Für Ihre Zufriedenheit sind Sie selbst verantwortlich 296

Positive Verhaltensweisen des Partners mit positive Verstärkern »verändern« 298

Kapitel 11 Wie Sie noch mehr über Männer lernen können 303

Das direkte Gespräch mit dem Partner 303

Freunde, Kollegen oder der Sitznachbar in der Bahn 305

Coach, Berater oder Therapeut? Das ist die Frage 307

Zu einem Berater, wenn Sie Single sind 308

Zu einem Therapeuten, wenn Sie Single sind 309

Zu einem Therapeuten, wenn Sie eine Beziehung mit einem Mann haben 310

Woran Sie einen guten Berater oder Therapeuten erkennen 312

Teil V Der Top-Ten-Teil 313

Kapitel 12 Zehn Geschenkideen für Männer 315

Sich neu kennenlernen: Ein zweites erstes Date 315

Geschenke für alle Sinne: Erlebnisgutscheine 316

»Das Abenteuer seines Lebens«: Die Heldenreise 317

Wie in guten alten Zeiten: Zeit für Freunde und Hobbys 318

Erotische Abenteuer 319

Ein Tag ohne … 320

Ein Tag mit … – der Wunschtag 320

Der Klassiker: Persönliche Biergeschenke 321

Für Paare: Ein Verwöhn-Städtetrip 321

Beschenken Sie sich selbst 322

Kapitel 13 Zehn Wünsche: Was sich Männer wünschen würden, wenn eine Fee … 323

Er wünscht sich, dass seine Partnerin ihn genau so liebt, wie er ist 323

Er wünscht sich den besten Sex 324

Er wünscht sich beruflichen Erfolg 324

Er wünscht sich die tollste Frau 324

Er wünscht sich Zufriedenheit 325

Er wünscht sich Erfolg für seine Lieblingsmannschaft 325

Er wünscht sich einen guten Freund 326

Er wünscht sich Gesundheit 326

Er wünscht sich genügend Zeit für Hobbys und Freunde 326

Er wünscht sich, dass keinem anderen Mann die gleichen Wünsche erfüllt werden 326

Kapitel 14 Zehn lesenswerte Bücher 329

Stichwortverzeichnis 331

See More

Author Information

Wieland Stolzenburg studierte Psychologie und Betriebswirtschaftslehre und absolvierte mehrere therapeutische Ausbildungen, Er arbeitet in Munchen in eigener Praxis als Beziehungsberater und Paartherapeut und bietet Seminare zu verschiedenen Beziehungsthemen an.
Er halt Vortrage und wird haufig als Beziehungs-Experte zu Rate gezogen und im Fernsehen (ARD, ZDF oder Bayrischer Rundfunk) oder in Zeitschriften (FOCUS oder Tagesspiegel) interviewt.
See More
Back to Top