Skip to main content

Immobilienkauf für Dummies, 3. Auflage

E-Book

€17.99

*VAT

Immobilienkauf für Dummies, 3. Auflage

Steffi Sammet, Stefan Schwartz

ISBN: 978-3-527-81973-7 August 2018 360 Pages

Über die Autoren 7

Einführung 19

Über dieses Buch 20

Konventionen in diesem Buch 20

Was Sie nicht lesen müssen 20

Törichte Annahmen über den Leser 21

Wie dieses Buch aufgebaut ist 21

Teil I: Auf in die eigenen vier Wände 21

Teil II: Recherchieren: das Traumobjekt finden und prüfen 22

Teil III: Finanzieren: Jetzt geht es um die Kohle 22

Teil IV: Kaufen: alles Wissenswerte rund um den Vertrag 22

Teil V: Vermieten: die Immobilie als Kapitalanlage 22

Teil VI: Vermieten und Urlauben: ein Domizil in den Bergen oder am Meer 22

Teil VII: Der Top-Ten-Teil 23

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 23

Wie es weitergeht 24

TEIL I AUF IN DIE EIGENEN VIER WÄNDE 25

Kapitel 1Vom Traum bis zum Einzug: der Weg in die eigene Immobilie 27

Ich kaufe mir dann mal was Eigenes 28

Wann sich der Kauf einer Immobilie lohnt 28

Die Phase der Entscheidung 28

Bauen, bauen lassen oder doch lieber einen Altbau erwerben? 29

Orientierungshilfen – Internet-Plattformen, Nachbarn, Immobilienexperten 29

Warum Sie Ihre Wunschimmobilie unbedingt von allen Seiten prüfen müssen 30

Pokern um den Preis – die richtige Verhandlungsstrategie 31

Alles rund um die Finanzierung der eigenen vier Wände 31

Eine Immobilie kostet – Tag für Tag 31

Was Kosten spart – Dämmung, Heizung, Strom 32

Bausparer, Versicherungen, Staat – es gibt noch mehr Geldgeber 33

Der Vertrag aller Verträge 34

Jede Menge Papier – der Kauf- beziehungsweise Bauvertrag 34

Schritt für Schritt zum Eigentum 35

Die Immobilie als Kapitalanlage 35

Die Finanzen – das Plus gegenüber dem Fiskus 36

Die Immobilie als Feriendomizil 37

Akribische Recherche – wann sich der Kauf eines Feriendomizils lohnt 37

Ein Ferienhaus kostet Geld und Zeit – was Sie beachten müssen 38

Große Pläne – viele Herausforderungen 38

Drum prüfe, wer sich länger bindet 38

Fiese Fallen 39

Kapitel 2 Warum sich der Kauf einer Immobilie lohnt 41

Der Run auf die Ballungsräume 41

Mieterland Deutschland 43

Mieten oder tilgen? 44

Was für die Immobilie spricht 45

Was gegen eine eigene Immobilie spricht 47

Endlich meins – der unschätzbare Vorteil einer Immobilie 48

TEIL II RECHERCHIEREN: DAS TRAUMOBJEKT FINDEN UND PRÜFEN 49

Kapitel 3 Welche Immobilie hätten Sie denn gern? 51

Die Grundsatzfrage: Haus oder Wohnung? 51

Und noch eine Grundsatzfrage: Neu oder alt? 54

Die dritte entscheidende Frage: Bauen oder bauen lassen? 56

Der Künstler am Haus – der Architekt 56

Weniger Stress, weniger Individualität – bauen mit Bauträgern 59

Das Beste aus zwei Welten – der Generalunternehmer 64

Hausbau von der Stange – das Fertighaus 66

Auf einen Blick: Was spricht für welche Form des Bauens? 67

Kapitel 4 Wie Sie die richtige Immobilie finden 69

Hunderttausende Immobilien warten auf Sie 69

Der Fundort Nummer eins – das Internet 69

Schwarz auf weiß – Anzeigen in Zeitungen 70

Selbst inserieren 71

Das Schwarze Brett – Aushänge bei Banken und Maklern 71

Suchen Sie selbst Ihre Traumimmobilie 71

Ständig kommunizieren – der Kontakt zu Multiplikatoren 71

Selbstständig recherchieren – fragen kostet nichts 72

Begrenzt plakatieren – trommeln schadet nichts 73

Ersteigern Sie das Haus Ihrer Wahl 74

Der erste Schritt – Recherche 74

Der zweite Schritt – persönliche Begutachtung 74

Der dritte Schritt – das Gespräch mit der Bank 75

Der entscheidende Schritt – die Versteigerung 76

Der Makler – ungeliebt, aber oft unverzichtbar 76

Alles Verhandlungssache 77

Makler haben das Recht auf eine faire Bezahlung 78

Was Makler leisten können – und sollten 79

Was der Vertrag mit einem Makler beinhalten sollte 80

Kapitel 5 Auf Herz und Nieren prüfen 81

Die Lage 81

Stadt oder Land? 82

Zentrum oder Peripherie? 82

Wie Sie die richtige Lage für Ihr Traumhaus finden 82

Der unverzichtbare Blick ins Grundbuch 83

Kein Kauf ohne Besuch beim Nachbarn 86

Der Blick von außen 86

Der Blick von innen 87

Fleißaufgaben: Prüfen Sie Bebauungsplan, Infrastrukturprojekte und Energieausweis 88

Die Pläne der Städte und Gemeinden – der Bebauungsplan 89

Brücke, Bundesstraße, Biotop – Infrastrukturprojekte und ihre Folgen 91

Der Energieausweis ist Pflicht 92

Besonderheit bei Wohnungen: die Eigentümerversammlungen 93

Der wichtige Rat vom Gutachter: Lassen Sie Experten das Objekt checken 95

Kapitel 6 Präsentieren, präparieren, parieren: der Poker um den Preis 99

Wertvolle Verhandlungsstrategien für den Immobilienkauf 100

Pokern um den Preis 100

Zocken mit der Zeit 103

Geld sparen – Makler ausspielen 104

Konkurrenz um das Objekt berücksichtigen 106

TEIL III FINANZIEREN: JETZT GEHT ES UM DIE KOHLE 109

Kapitel 7 So viel Haus können Sie sich leisten 111

Kassensturz auf dem Konto 111

Mein Budget, meine Vorsorge – was Sie nicht für die Immobilie ausgeben dürfen 115

Das Leben nach dem Beruf – die Altersvorsorge 115

Krank für den Rest des Lebens – die Berufsunfähigkeit 118

Eine Versicherung für Ihre Familie 119

Do it yourself – die Muskelhypothek 120

Umfangreiche Recherche – üppiges Sparpotenzial 121

Geschickte Hände – hilfreiches Detailwissen 124

Hobby ade! Der Faktor Zeit 125

Ein professioneller Coach hilft 127

Wie sage ich es meiner Bank? 128

Bloß kein Sturz vom Dach! Warum eine Unfallpolice nötig ist 129

Kapitel 8 Wer Ihnen das ganze Geld gibt: die Bank 131

Die Bank und ihre Konditionen 131

Die Bonität – kann ich oder kann ich nicht? 132

Die Schufa – Schattenkönigin im Finanzreich 133

Der Eigenanteil: je mehr Startguthaben, desto besser 134

Was Banken alles anbieten und wann welches Produkt sinnvoll ist 136

Alle Jahre wieder – das Annuitätendarlehen 137

Volle Konzentration auf die Schulden – das Tilgungsdarlehen 139

Alles auf einmal – das endfällige Darlehen 140

5 Jahre, 10 Jahre, 15 Jahre – das Lottospiel mit den Zinssätzen 140

Nix ist fix – was für und was gegen einen variablen Zinssatz spricht 144

Die Extra-Rate – warum die Sondertilgung so wertvoll ist 145

Vergleichen und Verhandeln spart ein paar Tausender 147

Was die Bank so alles außer Geld bekommt – und was Sie geben sollten 149

Die Grundschuld 150

Die Risikolebensversicherung 151

Die Sicherungsabtretung 152

Das Garantieversprechen 153

Die Bürgschaft 153

Viele Optionen – begrenzter Spielraum 154

Banker scherzen nicht – welche Rechte und Pflichten sich aus dem

Geschäft mit der Bank ergeben 154

30 Jahre – die gleiche Immobilie in einer anderen Welt 156

Kapitel 9 Wer Ihnen sonst noch Geld gibt 159

Der Bausparvertrag – eine Besonderheit mit vielen Vorteilen 159

Wie funktioniert das Bausparprinzip? 160

Für wen lohnt sich das Bausparprinzip? 165

Wie Lebensversicherungen zur Hausfinanzierung dienen 171

So hilft Ihnen der Staat beim Kauf einer Immobilie 173

Zinsgünstige Kredite von der KfW 174

Wenn der Bürgermeister bei der Hausfinanzierung mithilft 179

Ein Zuschuss und Amen – Geld vom Pfarrer für die eigene Immobilie 181

Wohn-Riester als Finanzhilfe 183

Tante Frieda oder der Segen einer wohlhabenden Familie 187

Kapitel 10 Was Sie alles bezahlen müssen 191

Der große Batzen – der Kaufpreis 191

Die lästigen Zusätze – die Kaufnebenkosten 193

Die Grunderwerbsteuer 193

Die Notar- und Gerichtsgebühren 193

Die Maklergebühren 194

Die Kaufnebenkosten auf einen Blick 194

Die unvermeidliche Gebühr – die Grunderwerbsteuer 195

Die Extra-Portion – die Renovierung bei Gebrauchtimmobilien 198

Die Folgekosten – eine Immobilie kostet Tag für Tag 200

Die kommunalen Gebühren 200

Die Grundsteuer 204

Die Versicherungen 206

Die Energiekosten 209

Die alltäglichen Kosten für eine Immobilie auf einen Blick 210

Die Rücklagen für größere Reparaturen 211

Die Rücklagen für den Worst Case – was tun bei Jobverlust oder längerer Krankheit? 213

Weniger Ausgaben – wie Sie die Folgekosten reduzieren 214

Energiesparmöglichkeiten für Ihre Immobilie 215

Die Energiebilanz einer Immobilie 216

Wo Sie Kosten reduzieren können – die drei großen Energiesparer 219

Kuschlige Wärme zum Wohlfühltarif – die Heizung 220

Hauptsache dicht – die Dämmung 225

Prickelnde Posten – Warmwasser und Strom 228

Auf dem Weg zum energieautarken Zuhause 230

TEIL IVKAUFEN: ALLES WISSENSWERTE RUND UM DEN VERTRAG 233

Kapitel 11 Der Vertrag aller Verträge 235

Was alles in einen Kaufvertrag gehört 235

Die wesentlichen Inhalte des Kaufvertrags 236

Die wichtigsten Paragrafen auf einen Blick 237

Augen auf beim Wohnungskauf 239

Ein Bauvertrag ist speziell 245

Wofür stehen die AGB? 246

Und was bitte ist VOB? 246

Und wo steht, was da eigentlich gebaut wird? 247

Kapitel 12 Die letzten Schritte bis zum Eigentümer 251

Der Ernst beginnt – der Termin beim Notar 251

Der Termin vor dem Termin 251

Eine Unterschrift für sechsstellige Summen 252

Zug um Zug zum Eigentümer – was nach Ihrer Unterschrift passiert 253

Wenn was schiefgeht 256

Gekauft ist gekauft, gilt nicht immer 256

Auf dem Schlichtungsweg ins neue Haus 256

Der Poker um die letzte Rate 257

Wenn das Bauunternehmen pleitegeht 258

TEIL V VERMIETEN: DIE IMMOBILIE ALS KAPITALANLAGE 261

Kapitel 13 Der andere Blick auf die Immobilie: worauf Anleger achten müssen 263

Die wesentlichen Kriterien für eine Immobilie als Kapitalanlage 263

Im Grünen, im Zentrum oder in ländlichen Gefilden – die Lage 265

Studenten oder Senioren – für welche Mieter ist Ihre Wohnung gedacht? 266

Barriere ade – auf dem Weg zur altersgerechten Wohnung 268

Die Miete immer im Blick – wie Sie feststellen, ob sich eine Immobilie rechnet 269

Eine exakte Kalkulation ist die halbe Miete 269

Genaues Wissen über den örtlichen Mietmarkt ist unerlässlich 270

Kapitel 14 Geld anlegen in Steinen – so funktioniert es reibungslos 275

Die Pflicht: eine solide Finanzierung 275

Die Kür – der Fiskus zahlt mit 276

Welche Steuervorteile Sie einkalkulieren können 276

Warum sich Renovierungen lohnen 278

Kapitel 15 Die ungewohnte Rolle als Vermieter 279

So finden Sie den passenden Mieter 279

Was ein Mietvertrag alles enthalten muss 283

Auf welche Fallstricke Vermieter achten müssen 286

Langjährige Mieter 289

Mietnomaden 290

TEIL VI VERMIETEN UND URLAUBEN: EIN DOMIZIL IN DEN BERGEN ODER AM MEER 293

Kapitel 16 Träume realisieren: wann sich der Kauf lohnt 295

Gründe für eine Ferienimmobilie 295

Wie Sie das richtige Objekt finden 296

Tiefschwarz statt rosarot: Ein Ferienhaus ist eine Kapitalanlage 296

Erst urlauben, dann kaufen: Zeitdruck ist ein schlechter Ratgeber 297

Recherchieren wie zu Hause: ein Objekt richtig prüfen 297

Die Gretchenfrage: Eigennutzung oder Vermietung? 300

Sind Sie ein Vermietertyp? 300

Die Kompromisslösung: Vermietung an Family, Friends und Fans 301

Was Vermieter beachten sollten 302

Lage, Lage, Lage: Kurze Wege ziehen Mieter an 302

Ohne Marketing droht Leerstand 304

Vermieter werden ist nicht schwer, Vermieter sein dagegen sehr 306

Wie Vermieter profitieren 308

Regelmäßige Geldzuflüsse auf dem Konto 308

Wie sich der Fiskus an Mietobjekten beteiligt 309

Kapitel 17 Alpträume vermeiden: was bei Ferienimmobilien zu beachten ist 311

Die Finanzierung: immer mit Reserven planen 311

Spiel- statt Haushaltsgeld: Am Anfang steht der Budgetcheck 312

So rechnen künftige Vermieter 312

Die Kapitalgeber: Alle Varianten sind möglich 314

Der Kauf: So kommen Sie zu Ihrem Eigentum 316

Die Bewirtschaftung: Das kostet Sie Ihr Urlaubstraum 318

TEIL VII DER TOP-TEN-TEIL 321

Kapitel 18 Zehn Punkte, die Immobilienkäufer unbedingt beachten müssen 323

Ist das wirklich mein Ding? Warum Sie Ihr Wunschobjekt mit viel Bedacht auswählen sollten 323

Reicht mein Geld für die Traumimmobilie? Der Kaufpreis deckt längst nicht alle Kosten ab 324

Kalkuliere ich die Muskelhypothek exakt? Die großen Folgen falscher Annahmen und unlösbarer Aufgaben 325

Kostbares Papier oder wertloser Fetzen? Der Kaufvertrag muss hiebund stichfest sein 325

Machen Bauträger oder Handwerker alles richtig? Prüfen Sie die Baufortschritte regelmäßig 326

Sparen lohnt! Geben Sie sich nur mit der besten Energiebilanz zufrieden 328

Beobachten zahlt sich aus! Behalten Sie das Zinsniveau im Auge 328

Wie finanzstark ist der Bauträger? Warum Sie möglichst viel über Ihren Partner wissen sollten 329

Ist noch Geld auf der hohen Kante? Bauen Sie ein Rücklagenpolster auf 330

Reicht das Geld nicht? Ziehen Sie die Rettungsleine rechtzeitig 330

Kapitel 19 Zehn Fallen, in die Sie nicht tappen sollten 333

Unrealistisch kalkulieren 333

Auf Gutachter und Experten verzichten 334

Zu niedrige Tilgungsraten festlegen 335

Die Extrakosten rund um das Baudarlehen übersehen 336

Unter Zeitdruck agieren 336

Zu wenig Geld für die Instandhaltung zurücklegen 338

Nur auf die eigene Menschenkenntnis vertrauen 338

Auf Sondertilgungen verzichten 339

Zu viele Kompromisse eingehen 340

Allein nur für die Immobilie buckeln 341

Kapitel 20 Die zehn wichtigsten Internetadressen für Immobilienkäufer 343

www.aktion-pro-eigenheim.de 343

www.immobilienscout24.de 344

www.haus-selber-bauen.com 345

www.bundesfinanzministerium.de 345

www.baufi24.de 346

www.mietspiegel.com 346

www.wohnungsboerse.net 347

www.demda.de 347

www.bsb-ev.de 348

www.zukunft-haus.info 349

Stichwortverzeichnis 351