Skip to main content

Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies

Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies

Daniela Weber

ISBN: 978-3-527-70748-5

Feb 2012

304 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

Über die Autorin 9

Danksagung 9

Einführung 21

Über dieses Buch 21

Konventionen in diesem Buch 22

Törichte Annahmen über den Leser 22

Wie dieses Buch aufgebaut ist 23

Teil I: Netzwerke verstehen 23

Teil II: Die Psychologie des Netzwerkens 23

Teil III: Voraussetzungen für erfolgreiches Netzwerken 24

Teil IV: Willkommen in der virtuellen Netzwerkwelt 24

Teil V: Netzwerken live und in Farbe 24

Teil VI: Besondere Netzwerke 24

Teil VII: Der Top-Ten-Teil 25

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 25

Wie es weitergeht 25

Teil I

Netzwerke verstehen 27

Kapitel 1

Des Netzwerks Kern 29

Netzwerken – was soll das denn sein? 29

Formelle und informelle Organisation 31

Netzwerkarten, die Ihnen begegnen können 31

Der Weg zum Netz ... 34

... und was Sie am Ende davon haben 35

Kapitel 2

Von Knoten und Kanten 37

Auf versponnenen Pfaden 37

Wie Netzwerkelemente zusammenwirken 39

Das Who is who ... 40

Karlchen Müller 41

Reine Chefsache 41

Über den Wolken ... 42

Das große Ganze – Unternehmen 43

Rädchen im Getriebe 44

Wer will das haben? 44

... und wer mit wem was tut 45

Was ein Netzwerk kann und was nicht 46

Kapitel 3

Lebenssituationen und Netzwerken 49

Wieso? Ich hab doch eine Stelle! 49

Netzwerken für Selbstständige und Freiberufler 51

Was alle wollen 52

Netzwerke statt Werbung 53

Als Unternehmen Netzwerke nutzen 54

Was für alle Unternehmer wichtig ist 54

Mitarbeiter und Netzwerke 55

Mit Netzwerken Kunden erreichen 55

Engagement nach der Ausbildung oder aus der Arbeitslosigkeit 56

Netzwerken für Gleichgesinnte 59

Soziales Engagement 60

Freizeit und Karriere 60

Teil II

Die Psychologie des Netzwerkens 61

Kapitel 4

Reden ist Silber ... 63

Was geschieht, wenn wir kommunizieren? 63

Worüber man redet 68

Der Small Talk 68

Vertiefende Gespräche 70

Kommunikationskultur 70

Körpersprache 71

Fragen und Antworten 71

Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies

12

Gespräch oder Streit 72

Sich abgrenzen 72

Kapitel 5

Das ist doch was für Extrovertierte 73

Welchen Unterschied macht der Typ? 73

Der Netzwerker als Menschentypus 75

Eine kleine Typologie der Netzwerker 76

Der Macher 79

Der Star 80

Der Umgänger 81

Der Analytiker 82

Welcher Netzwerkertyp sind Sie? 84

Teil III

Voraussetzungen für erfolgreiches Netzwerken 85

Kapitel 6

Von Zielen, Strategien und Plänen 87

Schöne Aussichten 87

Ziele formulieren 88

Die eigenen Ziele herausfinden 89

Der Weg ist das Ziel 94

Was ist eigentlich eine Strategie? 94

Die taktische Ebene 95

Der Faktor Zeit 97

Orientierungszeit 98

Zeit im Netzwerk 98

Zeit zur Nachbereitung 99

Kapitel 7

Ihr persönlicher Netzwerk-Grundstock 101

Startpunkt: Bestandsaufnahme 101

Wen kenne ich? 101

Wen kannte ich einmal? 104

Die Guten ins Töpfchen ... 104

Aktive oder inaktive Kontakte 105

VIPs – Very Important Persons 105

A-, B- und C-Kontakte 106

Pflege und Wiederbelebung von Kontakten 107

Mit Grußkarten erfreuen 108

Telefonate richtig einsetzen 109

Mailings und Newsletter versenden 110

Long time ago ... 112

Kapitel 8

Das notwendige Handwerkszeug 113

Mit Material und Methode 113

Der Klassiker: Visitenkarten 114

Mehr aus dem Printbereich 117

Elektronische Informationen 119

Mit System zum Erfolg 121

Kontaktorganisation 121

Terminorganisation 124

Teil IV

Willkommen in der virtuellen Netzwerkwelt 129

Kapitel 9

Die Wa(h)re Information 131

Wer sind Sie im WWW? 131

Suchen Sie mal 132

Woher wissen die das? 133

Was gehört in Ihr Profil? 136

Schlecht sind immer nur die anderen 137

Kapitel 10

Der (virtuelle) Ort des Geschehens 139

Business-Netzwerke – Kontakte auf Knopfdruck 139

XING 140

Berufliche Netzwerke knüpfen für Dummies

14

LinkedIn 151

Andere Geschäftsnetzwerke 154

Private soziale Netzwerke geschäftlich nutzen 155

Twitter 155

Facebook 157

Die anderen 159

Netzwerken in Jobportalen 160

Kapitel 11

Dabei sein ist alles: Passiv im Netz 163

Ganz für sich: Nur mal gucken 163

In bester Gesellschaft: Gruppen und Foren 165

Im Abo: Newsletter und andere Nachrichten 166

Newsletter 166

RSS-Feed 167

Kapitel 12

Aus dem Vollen schöpfen: Online-Netzwerke aktiv nutzen 169

Aller Anfang ist XING 169

Kontakte anbahnen 170

Kontakte pflegen 171

Nützliche Gruppenbeiträge verfassen 173

Anknüpfungspunkte zum realen Leben 174

Ich bin ein Experte – und Sie? 175

Andere Möglichkeiten, sich zu profilieren 176

Bewertungs- und Empfehlungsportale 176

Jobportale zum Netzwerken nutzen 177

Warum in die Ferne schweifen: Das Intranet nutzen 178

Teil V

Netzwerken live und in Farbe 179

Kapitel 13

Verstecken gilt nicht: Der Sprung in die wirkliche Welt 181

Was die wahre Welt ausmacht 182

Zeigen Sie Präsenz 182

Inhaltsverzeichnis

15

Interaktionen in der wirklichen Welt 184

Beziehungen angemessen aufbauen 184

Von kleinen Fingern und der ganzen Hand 187

Wie mit Annährungen umgehen? 187

Welches Netzwerk ist geeignet? 188

Das Netzwerk passend zur Lebenssituation 189

Das Netzwerk passend zum Typ 192

Das Netzwerk passend zum Ziel 194

Kapitel 14

Etikette und Werte 195

Knigge reloaded 195

Das kleine Einmaleins der Umgangsformen 196

Grundlegende Verhaltensweisen 197

Rituale in geschäftlichen Zusammenhängen 200

Werte und werte Mitstreiter 202

Was sind Werte? 203

Wann werden Werte wichtig? 203

Kapitel 15

Der 1:1-Kontakt 207

Anlässe für direkten Kontakt 207

Firmeninterne Besprechungen 207

Als Unternehmer Kunden oder Lieferanten treffen 208

Politik und Lobbyarbeit 209

Der Rahmen zum Gespräch 209

Frühstück, Mittagessen, Kaffee oder Dinner? 210

Der passende Ort 211

Privat oder zu privat? 213

Vom Small Talk zum Tachelesreden 214

Kapitel 16

Veranstaltungen besuchen 215

Quo vadis – welche Veranstaltungen bieten was? 215

Veranstaltungsarten 216

Veranstaltungszwecke 221

Veranstaltungsauswahl 223

Die Pflicht: Veranstaltungen besuchen 224

Das formale Drumherum 225

Einer von vielen sein 228

Primus sein: Treten Sie als Gast auf 232

Die Kür: Veranstaltungen organisieren 235

Am Anfang war ein Plan 235

Es werde Licht 237

Die Guten ins Töpfchen ... 238

Teil VI

Besondere Netzwerke 239

Kapitel 17

Branchen- und berufsspezifische Netzwerke 241

Netzwerke für Gewerbetreibende 241

Warenwirtschaft in Industrie und Handel 242

Bauen und basteln: Vernetztes Handwerk 245

Dienste im Netz leisten 245

Als Gastgeber gut dastehen 247

Gesammelte Neugier: Naturwissenschaft und Forschung 248

Netzwerke für Freiberufler 249

Die Heiler 249

Die Schaffer 251

Die Gesetzestreuen 251

Die Kreativen 252

Wissensvermittler 254

Kapitel 18

Netzwerke für (zukünftigen) Lohn und Brot 255

Arbeitnehmer – vereinigt euch! 255

Gewerkschaften 256

Informationsnetze 256

(Noch) Kein Job und trotzdem Netzwerken 256

Netzwerkgelegenheiten für Berufseinsteiger 257

Schneller aus der Arbeitslosigkeit durch Netzwerken 258

Kapitel 19

Frauenpower 261

Übergeordnete Frauennetzwerke 261

Frauennetzwerke für Führungskräfte 262

Fach- und berufsbezogene Frauennetzwerke 263

Netzwerke für Frauen in bestimmten Berufsgruppen 263

Netzwerke für Akademikerinnen und Wissenschaftlerinnen 264

Politische und kirchliche Frauenorganisationen 265

Frauengruppen der Parteien 265

Frauen und Religion 266

Kapitel 20

Netzwerke für Minderheiten 267

Die Wirtschaftskraft der Homosexuellen 267

Arbeiten in fremder Kultur: Migrantennetze 268

Netzwerken mit Handicap 269

Weitere Besonderheiten 270

Teil VII

Der Top-Ten-Teil 271

Kapitel 21

Zehn Gründe, mit dem Netzwerken zu beginnen 273

Interessante Menschen kennenlernen 273

Informationen sammeln 273

Schnelleren Zugang zu Dienstleistern schaffen 274

Geschäftspartner finden 274

Kunden besser betreuen 274

Ihren Bekanntheitsgrad steigern 275

Ihren guten Ruf pflegen 275

Win-win-Situationen schaffen 275

In schlechten Zeit eine Absicherung haben 276

Spaß! 276

Kapitel 22

Zehn Überlegungen zum Aufbau Ihres Netzwerks 277

Wen kennen Sie schon? 277

In welchen Netzwerken sind Sie bereits? 277

Was wollen Sie erreichen? 277

Wie sieht’s mit dem Budget aus? 278

Welcher Typ sind Sie? 278

Welche persönlichen Interessen können hilfreich sein? 278

Womit wollen Sie anfangen? 279

Welches Material haben Sie und welches fehlt? 279

Welche Netzwerke kommen infrage? 279

Haben Sie einen Plan? 279

Kapitel 23

Zehn Grundregeln, um in Netzwerken nicht anzuecken 281

Grundsätzliches zum Miteinander in Netzwerken 281

Respekt zeigen 281

Verbündete berücksichtigen 282

Informationen teilen 282

Verantwortung übernehmen 282

Online-Etikette und -Fallen 282

Zurückhaltung üben 283

Transparenz bieten 283

Reaktionsgeschwindigkeit prüfen 283

Verhalten bei persönlichen Treffen 283

Umgangsformen einhalten 284

Small Talk betreiben 284

Authentisch auftreten 284

Anhang A 285

Die Sozialen: Internationale Service-Clubs 285

Die Exklusiven 288

Führungskräfte und Unternehmer 291

Junges Gemüse 293

Regionale Netzwerke 294

Marketing- und Empfehlungsnetzwerke 297

Stichwortverzeichnis 299