Skip to main content

Das Ende der Nacht: Die globale Lichtverschmutzung und ihre Folgen

Das Ende der Nacht: Die globale Lichtverschmutzung und ihre Folgen

Thomas Posch (Editor), Anja Freyhoff (Editor), Thomas Uhlmann (Editor)

ISBN: 978-3-527-66127-5

Apr 2012

151 pages

Description

Every city dweller is aware that we are seeing fewer stars at night due to the increasing amount of artificial lighting. But that is just the tip of the iceberg, as far as the loss of natural nocturnal darkness is concerned. Humans and animals worldwide are now suffering from the disrupted rhythm of day and night due to extreme lighting at night. In humans this can lead to illness and increased stress. Hitherto only known to experts, this book is the first to comprehensively treat the entire phenomenon of light pollution.
Richly illustrated using unusual images taken from the TV documentation "The Dark Side of Light" by Anja Freyhoff and Thomas Uhlmann, this book is for anyone interested in a harmonious coexistence between humans and nature and a healthy work/life rhythm.
Vorwort 7
Thomas Posch, Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann

1 Licht im Wandel der Zeiten 13
Thomas Posch

2 Lichtverschmutzung in Mitteleuropa 41
Andreas Hänel

3 Insekten und künstliches Licht 61
Gerhard Eisenbeis

4 Vögel: Weltreisende und Vielflieger unter dem Sternenhimmel 83
Ommo Hüppop

5 Meeresschildkröten als Opfer der Strandbeleuchtung 101
Christin Borgwardt und Tony Tucker

6 Mondlicht als natürlicher Zeitgeber für die Meeresfauna 119
Kristin Tessmar, Tobias Kaiser und Juliane Zantke

7 Licht auf die innere Uhr 135
Christian Cajochen

Stichwortverzeichnis 148

Autorenverzeichnis 150

Bildquellenverzeichnis 151

"Ein Sachbuch, aber unbedingt lesenwert." (MDR Figaro 26.08.2011)

"Der reich bebilderte und stringent gegliederte Band informiert ebenso anschaulich über die technologische Entwicklung vom Lagerfeuer bis zur Leuchtdiode wie über die wirtschaftlichen Implikationen wie Kosten für Beleuchtung und Lichtausbeute im Wandel der Zeit."
TM 2.0 (12.08.10)

"Eine ?erhellende? Publikation zu den Auswirkungen von Kunstlicht auf Arbeits- und Lebensrhythmen."
Raum & Zeit (8/2010)

"Es ist höchste Zeit, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass der verschwenderische Umgang mit künstlichem Licht zahlreiche negative Folgen hat, und dementsprechend zu handeln! Auf zahlreiche Probleme geht dieses empfehlenswerte Buch sachkundig ein!"
Licht - Planung, Design, Technik, Handel (01.06.2010)

"Erstmalige deutschsprachige Zusammenfassung wesentlicher problematischer Aspekte der künstlichen Außenbeleuchtung und ihrer fast exponentiellen Zunahme seit etwa einem Jahrhundert. Allgemeinverständliche Darstellung mit aktuellen Fallbeispielen."
Physik AT - Mitteilungsblatt der Österreichische. Physikalische. Gesellschaft (3/2009)

"Das 'Ende der Nacht' sei daher allen ans Herz gelegt, die naturwissenschaftlich interessiert sind und sich für einige Stunden über die Schattenseiten des zunehmenden Lichtgebrauchs profund aber dennoch kurzweilig informieren möchten. Das Attribut 'populärwissenschaftlich' kann für dieses Buch im positiven Sinne des Wortes gebraucht werden ... ."
Gesellschaft Deutscher Chemiker, Mitteilungsblatt 1/2010

"Inhaltlich ist dieses Buch für alle interessant und lesenswert, die sich mit dem Thema Lichtverschmutzung befassen oder als Amateurastronomen davon betroffen sind. Nicht gering zu schätzen ist zudem das Potential dieses Buches als Argumentationshilfe in der Diskussion mit Verursachern oder Kommunen."
Interstellarum (Nr. 68, 02/03 2010)

"Das sehr anschaulich gestaltete und eindrucksvoll illustrierte Werk basiert auf einer von Arte und ZDF produzierten, sehenswerten Dokumentation zum Thema 'Lichtverschmutzung'. ... Vorangestellt ist diesem naturwissenschaftlichen Reigen eine äußerst gut lesbare Einführung zur Geschichte und technischen Grundlagen des künstlichen Lichts. Die Texte lesen sich durchweg kurzweilig, rütteln manchmal auf und sind stets hoch informativ. Einige der bildreich umrahmten Fakten erschrecken selbst 'alte Hasen' dieser Thematik."
Sterne und Weltraum (02/2010)
Physik Journal (1/2010)

"'Das Ende der Nacht' sei daher allen ans Herz gelegt, die naturwissenschaftlich interessiert sind und sich für einige Stunden über die Schattenseiten des zunehmenden Lichtgebrauchs profund aber dennoch kurzweilig informieren möchten. Das Attribut 'populärwissenschaftlich' kann für dieses Buch im positiven Sinne des Wortes gebraucht werden, und die Bildband-ähnliche Aufmachung macht es zudem zu einem idealen Geschenk."
Mitteilungsblatt Gesellschaft Deutscher Chemiker (1/2010)

"'Das Ende der Nacht'ist ein passender Titel zu diesem schön illustrierten Buch, das uns für ein weithin unbekanntes Problem sensibilisiert."
Ärzte-Woche (1/2010)

"'Das Ende der Nacht' ist nicht nur ein opulentes Bilderbuch, es ist auch ein Plädoyer, nicht gegen die eigene innere Uhr zu leben. Unfreiwillig macht es dennoch deutlich, dass man selten genug Licht haben kann? Dabei fordern die fundierten und mit wissenschaftlichen Literaturhinweisen ergänzten Kapitel implizit vor allem eines: ein Grundrecht auf Dunkelheit. Und werfen damit metaphorisch ein Licht auf die dunkle Seite des Lichts."
Deutschlandradio Kultur (21.12.2009, 11:33 Uhr)

"In diesem großformatigen, eindrucksvoll illustrierten (Karten zur nächtlichen Himmelsaufhellung, farbigen Grafiken, Tabellen, Fotos) und im besten Sinne populärwissenschaftlichen Band zeigen internationale Experten an Fallbeispielen die Folgen des Verlustes natürlicher nächtlicher Dunkelheit."
ekz-Informationsdienst