Skip to main content

Die Philosophie bei ""The Walking Dead""

Die Philosophie bei ""The Walking Dead""

Joachim Körber

ISBN: 978-3-527-69255-2

Nov 2014

200 pages

Select type: E-Book

$10.99

Vorwort 9
Teil Eins

GRUNDLAGEN 15

Kapitel 1
»Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten ...«: Kleine Geschichte der Zombies ca. 4000 v. Chr. bis 2013 17

Kapitel 2
Bunter .. . epischer .. . blutiger! – The Walking Dead und die Auferstehung der Zombies im Comic 35

Teil Zwei
DENKANSTÖSSE 47

Kapitel 3
Es denkt nicht, also ist es nicht . ..? – Bewusstsein, Identität, Körperlichkeit – der Zombie als philosophischer Problemfall 49

Kapitel 4
Ist mit The Walking Dead Staat zu machen? – Gesellschaft, soziale Organisation, Staatsphilosophie 63

Kapitel 5
»Was du nicht willst, dass man dir tu .. .« – Rick Grimes und der kategorische Imperativ 75

Kapitel 6
Sisyphos im Zombieland – Heroen in einer unheroischen Welt 89

Kapitel 7
Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie – Heidegger,die Funtamentalontologie und »Governor« Blakes willige
Vollstrecker 99

Kapitel 8
»Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt .. .« –Todestrieb, Aggression und Destruktivität 109

Kapitel 9
Eine abschließende Bemerkung 125

Anhänge 135

Anmerkungen 167

Stichwortverzeichnis 177