Skip to main content

Einfach richtig Geld verdienen mit ETFs

Einfach richtig Geld verdienen mit ETFs

Judith Engst

ISBN: 978-3-527-50896-9

Feb 2017

217 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

KAPITEL 1 Exchange Traded Funds (ETFs) – Wie die boomenden Börsenfonds funktionieren 11

Grundlagen 12

ETFs gibt es ausschließlich an der Börse zu kaufen 12

Der Ausgabeaufschlag normaler Fonds entfällt 12

Die meisten ETFs bilden einen Index nach 13

Arten von ETFs: Aktien-ETFs, Renten-ETFs, thesaurierende und ausschüttende ETFs, Dach-ETFs 13

Aktien-ETFs: handelbare Doppelgänger von Aktien-Indizes 14

Renten- und Geldmarkt-ETFs: die börsengehandelten Spiegelbilder von Renten-Indizes und Geldmarktzinssätzen 14

Werden Erträge ausgeschüttet oder angesammelt? 15

Dach-ETFs 15

Passives versus aktives Management  16

Warum Messlatten, sogenannte Benchmarks, so wichtig sind 17

Unterschiede in der Kursentwicklung bzw Performance 18

Welche Kosten entstehen 22

Gut zu wissen: ETFs sind Sondervermögen 23

Die wichtigsten ETF-Anbieter 24

KAPITEL 2 Index-Zertifikate – ungleiche

Geschwister der ETFs 27

Zertifikate sind Anleihen, keine Fonds 27

So sind Index-Zertifikate konstruiert 28

Spezialitäten: Index-Zertifikate auf Gold, Silber etc  29

Die Guten ins Körbchen – Basket-Zertifikate 30

Laufzeiten, Gebühren, Bezugsverhältnis, Währungsabsicherung – was man über Index-Zertifikate sonst noch wissen muss 31

Laufzeiten 31

Gebühren 32

Bezugsverhältnis 32

Währungsabsicherung 33

KAPITEL 3 Exchange Traded Commodities (ETCs) – Börsengehandelte Edelmetalle und sonstige Rohstoffe 37

So funktionieren börsengehandelte Rohstoffund Edelmetall-Investments 38

Der Klassiker »Gold Bullion Securities« 39

Weitere Edelmetall-ETCs 40

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Viele Edelmetall-ETCs sind nicht physisch besichert 42

Der Anspruch auf Auslieferung hat Tücken 44

ETCs auf andere Rohstoffe 45

Funktionsweise: Im Hintergrund laufen Swaps oder Terminkontrakte 45

Absicherung: von ETC zu ETC verschieden  46

Kosten von ETCs: unterschiedlich, je nach Konstruktion 47

ETC-Anbieter und Handelsplätze 48

KAPITEL 4 Relevante Risiken – Welche Fallstricke bei ETFs, Zertifikaten und ETCs lauern 51

So unterscheiden sich Swap-basierte ETFs und voll replizierende ETFs 52

Spezielle Risiken bei Swap-basierten ETFs 54

Kontrahentenrisiko: Wie flüssig ist der Swap-Partner? Und wie besichert er den Swap? 55

Swap-Besicherung: Wie hoch sind die gestellten Sicherheiten? 56

Spezielle Risiken bei voll replizierenden ETFs 57

Gebräuchlich, aber gefährlich: die Wertpapierleihe 57

Wertpapierleihe bei Aktien: Zocken mit fremden Unternehmensanteilen 58

Wertpapierleihe bei Rentenpapieren: So einfach kommt man an frisches Geld 60

Spezielle Risiken bei Zertifikaten 62

Ohne Sicherheitsnetz: Zertifikate bilden kein Sondervermögen 62

Bankkonten sind besser geschützt als Zertifikate 64

Was genau passiert, wenn ein Emittent insolvent wird 64

Wie hoch ist das Emittentenrisiko? Signale verstehen und richtig auswerten 66

Spezielle Risiken bei ETCs 74

Anbieter pleite – Geld weg: Gibt es bei ETCs ein Emittentenrisiko? 74

Nervensache: das Kursrisiko bei ETCs 76

Die Lagerbestände: oft unkalkulierbar 76

Versteckte Gebühren 77

Liquiditätsrisiken: Ist der Handel mit ETFs & Co flüssig genug? 79

»Das führen wir gerade nicht« – Handelsstörungen bei Index-Zertifikaten 80

Warum es zu Handelsstörungen kommt 80

Wo sich Anleger über Handelsstörungen informieren können 83

KAPITEL 5 Kluge Kauftipps – ETFs & Co günstig ins Depot packen 85

Risikostreuung mit ETFs & Co – die theoretischen Grundlagen 86

Risikostreuung durch ein ausgewogenes Depot 87

Zwischen Klumpenrisiko und Nullsummenspiel 89

Risikostreuung mit ETFs & Co – die praktische Umsetzung 90

Der altersgerechte Depotmix 91

Der richtige Länder-, Regionen- und Währungsmix 93

Der richtige Mix aus Themen, Sektoren und Branchen 95

Als Beimischung interessant: strategische Index-Investments 96

Das Fundament für alles: ein Wertpapier-Depot 98

Naheliegend: die Depoteröffnung bei einem Broker/einer Direktbank 98

Günstige Alternative: die Depoteröffnung über den Umweg eines »Fondsvermittlers« 100

Die Platzierung von Kauf- und Verkaufaufträgen 101

Angaben beim Wertpapierkauf 101

Wie ein (Fonds-)Sparplan angelegt wird 104

Kostenfallen vermeiden 106

KAPITEL 6 Aktien-Indizes aus aller Welt als Basiswerte von ETFs & Co 111

Wie Aktien-Indizes gebildet werden 112

Auswahl der Indexmitglieder: So unterschiedlich können die Kriterien sein 113

Gewichtung der Indexmitglieder und Berechnung: ebenfalls nicht einheitlich 116

Kurs- oder Performance-Index? Das wirkt sich direkt auf Ihren Geldbeutel aus 119

Länder- und Regionen-Indizes 120

Der Deutsche Aktien-Index (Dax): Daimler, Bayer, Siemens & Co 120

Dow Jones Industrial Average (Dow Jones): ein quicklebendiges Fossil 121

Standard & Poor’s 500 (S&P 500): ein genaueres Abbild der US-Wirtschaft 122

Financial Times Stock Exchange Index (FTSE): der »Footsie« der Londoner Börse 123

Swiss Market Index (SMI): offizieller Repräsentant des Schweizer Aktienmarkts 123

Swiss Leader Index (SLI): Schweizer Index ohne Übergewichtsprobleme 124

Der Austrian Traded Index (ATX): das Aushängeschild der österreichischen Börse 125

Nikkei 225: Japans museumsreifer Leit-Index 125

Tokio Stock Price Index (Topix): eine vollständige Abbildung des japanischen Aktienmarktes 126

Hang Seng China Enterprises Index (HSCEI): China für Nicht-Chinesen 127

Hang Seng Index (HSI): repräsentativ für die Börse in Hongkong 127

MSCI World: die weltweit wichtigsten Unternehmen 129

MSCI Emerging Markets Index: Gesamt-Index der weltweiten Schwellenländer 130

MSCI AC Asia Pacific ex Japan 130

DJ Euro Stoxx 50: Unternehmen der Eurozone 131

Stoxx Europe 50 und 600: die größten Aktiengesellschaften aus Gesamteuropa 131

CECE Composite Index: Polen, Tschechien und Ungarn im Fokus 132

CECE Extended Index: Osteuropa in einer Zahl 132

Branchen- und Sektoren-Indizes 133

TecDax: wie Phönix aus der Asche 133

Nasdaq Composite: Technologie- und andere Werte 134

DJ Stoxx 600 Sub-Indizes: europäische Werte, nach Branchen sortiert 135

Sonstige Aktien-Indizes 136

KAPITEL 7 Globale Renten- und Geldmarkt-Indizes als Basiswerte von ETFs & Co 139

Rentenmarkt- und Renten-Indizes – alles über Anleihen & Co 140

Der Renten-Index REX 142

Renten-Indizes der ebrexx-Familie 143

Renten-Index ebrexx Government Germany 144

Renten-Index ebrexx Jumbo-Pfandbriefe 145

Renten-Indizes der iBoxx-Familie 145

Renten-Indizes der EUROGOV-Familie 148

Indizes für inflationsgeschützte Staatsanleihen 148

Geldmarkt-Zinsen und Geldmarkt-Indizes 149

Geldmarktzinsen und was sie bedeuten 150

Geldmarkt-Indizes, die Anleger kennen sollten 152

KAPITEL 8 Internationale Immobilien-Indizes als Basiswerte von ETFs & Co 155

Der gewisse Unterschied bei Immobilien-Indizes 156

Immobilien-Indizes, die tatsächliche Immobilien abbilden 156

Immobilien-Indizes auf Basis von Immobilienaktien und REITs 158

Ausgesuchte Immobilien-Indizes, in die Anleger investieren können 160

Die FTSE EPRA/NAREIT-Familie: Immobilienaktien rund um den Globus 160

Stoxx 600 Real Estate Cap Indizes 162

MSCI Real Estate Indizes: eine Großfamilie von Immobilien-Indizes 163

KAPITEL 9 Ausgefeilte Strategie-Indizes als Basiswerte von ETFs & Co 165

Erfolgsprämien sind wichtig: ETFs auf Dividenden-Indizes 166

DivDax: die Dividendenstars aus dem Deutschen Aktien-Index Dax 167

Dax plus Maximum Dividend: kluge Weiterentwicklung 169

Euro Stoxx Select Dividend 30: Zahler aus der Eurozone 169

MSCI High Dividend Yield: Aktien aus aller Welt 171

Die Sache mit dem Hebel: ETFs mit Turbo 172

Geldanlage auf Kredit: wie ein (Finanz-)Hebel genau funktioniert 173

Nicht zu unterschätzen: der Faktor Zeit 174

Gehebelte (»Leveraged«) Indizes: auf Achterbahnfahrt 175

Auf fallende Kurse setzen: Short-ETFs 175

Short-ETFs: Kurzstreckenläufer der Geldanlage 177

Short-Indizes mit Hebel: nur für Schwindelfreie 178

KAPITEL 10 Gängige Rohstoffe und Rohstoff-Indizes als Basiswerte von ETFs, ETCs & Co 181

Wie sich Rohstoffpreise bilden 182

Von Agrar- und Industrie-Rohstoffen zu Edelmetallen 184

Rohöl: nach Gewinnen bohren 185

Kohle: Energieträger und Grundstoff für die Stahlproduktion 187

Erdgas: Nummer drei der globalen Energiepakete 188

Uran: spaltet die Menschheit, weil es sich spalten lässt 190

Eisen und Stahl: zu allem zu gebrauchen – nur für Investments nicht so richtig 190

Aluminium: das Leichtgewicht unter den Metallen 191

Kupfer: begehrt als Kochgeschirr und Stromleiter 192

Nickel: mehr als nur ein Knopf im Ohr 193

Blei: das Schwergewicht unter den Industriemetallen 193

Weizen: Brot und Futter 195

Mais: nicht nur für Popcorn gut 196

Sojabohnen: Tofu und Viehfutter 196

Zucker: süßes Versprechen 197

Kaffee: der vielgehandelte Wachmacher 197

Baumwolle: Jeans und T-Shirts im Depot 198

Gold: selten und weltweit als Zahlungsmittel anerkannt 198

Silber: Schmuck- und Spekulationsmetall mit praktischem Nutzen 200

Platin und Palladium: noch seltener als Silber und Gold 200

Rohstoff-Indizes: Rohstoffpreise in einen Korb gepackt 201

Reuters/Jefferies CRB Index: der Altmeister 202

S&P GSCI: viele interessante Ableger 203

Rogers International Commodity Index, kurz RICI: besonders breites Bündel