Skip to main content

Erfolgreich durch das CPA-Examen - Tipps und Tricks für das US-Zertifikat

Erfolgreich durch das CPA-Examen - Tipps und Tricks für das US-Zertifikat

Stephanie Ng

ISBN: 978-3-527-50848-8

Mar 2016

365 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

Vorwort der Übersetzerin zur deutschen Ausgabe 13

Einleitung 19

1 Warum sollte man die CPA-Prüfung machen? 23

Was ist ein CPA? 23

Fünf Gründe, warum es sich lohnt, ein CPA zu werden 25

Fünf weitere Gründe für ausländische Kandidaten, warum es sich lohnt, ein CPA zu werden 29

Worauf warten Sie? 33

2 Was genau ist die CPA-Prüfung? 35

Prüfungsinhalt 35

Der Zeitplan für die Prüfungen und die

Prüfungszentren 38

Voraussetzungen für die Zulassung zur CPA-Prüfung 41

Strategisches Herangehen an die CPA-Prüfung 43

Aufbau der Prüfung und Navigation auf dem Bildschirm 47

Nach der Prüfung 50

3 Wie man die Zulassung als CPA bekommt 55

Übersicht 55

Anforderungen an die Ausbildung (education) 59

Anforderungen hinsichtlich der Arbeitserfahrung (experience) 69

Staatsangehörigkeit und Bedingungen hinsichtlich des Wohnsitzes 74

Unterschiedliche Anforderungen können vorteilhaft sein 76

Ablegen der Prüfung außerhalb der USA: das Für und Wider 90

Zulassung zum CPA-Examen: Quiz 92

Abschließende Gedanken 95

4 Allgemeine Vorbereitung 97

Ausgabenplanung 97

Einen Antrag auf Zulassung zur Prüfung stellen 100

Die Terminplanung für die Prüfung 103

Reise und Unterkunft 106

Was Sie am Prüfungstag mitbringen müssen 110

Das erwartet Sie in einem Prometric-Testzentrum 113

Was Sie nach der Prüfung erwartet 115

Sind Sie bereit? 116

5 Entwicklung eines Studienplans 117

Eine Planung kann ich mir nicht leisten – ich habe zu viel zu tun! 117

Schritt 1: Setzen Sie sich das Ziel, das Examen innerhalb eines Jahres abzuschließen 118

Schritt 2: Legen Sie eine Reihenfolge fest 119

Schritt 3: Schätzungsweiser Zeitbedarf für die Vorbereitung 120

Schritt 4: Schließen Sie die Vorbereitung auf jede Teilprüfung möglichst in einem Vierteljahr ab 123

Schritt 5: Schreiben Sie den Plan auf! 127

6 So werden Sie effizienter und effektiver 129

Holen Sie 25 Stunden aus einem Tag heraus 129

Wandeln Sie Stress in Stärke um 137

Los geht’s! 144

7 Tipps zum Studium und einer geeigneten Prüfungsstrategie 145

Studientipps 145

Strategien für die Prüfung 161

8 Keine Angst vor Task-Based Simulations (TBS) 167

Studientipps 168

Strategien für die Prüfung 170

9 So meistern Sie die Aufgaben im Bereich schriftliche Kommunikation mit Bravour 173

Worauf achten die Prüfer? 173

Sieben Tipps für die erfolgreiche schriftliche Kommunikation 174

Sieben Schritte zu einer erfolgreichen Geschäftskorrespondenz 178

10 Prüfung und Testierung (Audit and Attestation (AUD)) 183

Durchfallquote – Vergangenheit und Trends 184

Studientipps 186

Strategien für die Prüfung 189

Aufbau der AUD-Prüfung 190

Modul 1: Berufspflichten (professional responsibilities) 190

Modul 2: Planung einzelner Aufträge (engagement planning) und Risikobeurteilung (risk assessment) 193

Modul 3: Die interne Revision (internal control) verstehen und das Kontrollrisiko (control risk) beurteilen 196

Modul 4: Reaktionen auf die Risikobeurteilung (risk assessment) 201

Modul 5: Berichtlegung (reporting) 204

Modul 6: Rechnungslegungsdienste (accounting services) und Prüfungsservice (review service) 206

Modul 7: Stichprobenerhebung für die Prüfung (audit sampling) 208

Modul 8: Wirtschaftsprüfung (auditing) und Technik 209

Kommentare von Lesern 211

11 Finanzbuchhaltung und Finanzberichterstattung (Financial Accounting and Reporting (FAR)) 213

Was beinhaltet die FAR-Prüfung? 213

Durchfallquote – Vergangenheit und Trends 214

Tipps für Studium und Prüfung 215

Aufbau der FAR-Prüfung 218

Modul 9: Grundlegende Theorie und Rechnungslegung (financial reporting) 218

Modul 10: Lagerbestand (inventory) 220

Modul 11: Anlagevermögen (fixed assets) 223

Modul 12: Umlaufvermögen (current assets) und laufende Verbindlichkeiten (current liabilities) 227

Modul 13: Gegenwartswert (present value) 229

Modul 14: Steuerabgrenzungen (deferred taxes) 232

Modul 15: Eigenkapital (stockholder’s equity) 233

Modul 16: Anlagen (investments*) 237

Modul 17: Kapitalflussrechnung (statement of cash flows) 240

Modul 18: Unternehmenszusammenschlüsse (business combinations) und Fusionen (consolidations) 241

Modul 19: Derivate (derivative instruments) und Hedging 245

Modul 20: Verschiedenes (miscellaneous) 246

Modul 21: Kameralistische Buchführung (government accounting) 247

Modul 22: Buchführung nicht gewinnorientierter Organisationen (not-for-profit accounting) 250

Kommentare von Lesern 252

12 Vorschriften und Bestimmungen (Regulation (REG))253

Was beinhaltet die REG-Prüfung? 254

Durchfallquote – Vergangenheit und Trends 254

Tipps für Studium und Prüfung 255

Aufbau der REG-Prüfung 257

Modul 23: Berufsverantwortung (professional responsibility) und rechtliche Verantwortung (legal responsibility) 257

Modul 24: Wertpapiergesetze auf Bundesebene (Federal Securities Acts) 261

Modul 25: Unternehmensformen (business structure) 263

Modul 26: Verträge (contracts) 266

Modul 27: Verkäufe (sales) 268

Modul 28: Handelswechsel (commercial paper) 270

Modul 29: Sicherungsgeschäfte (secured transactions) 274

Modul 30: Konkurs (bankruptcy) 276

Modul 31: Schuldner-Gläubiger-Beziehungen (debtor-creditor relationships) 280

Modul 32: Vertretung (agency) 282

Modul 33: Vorschriften zur Beschäftigung in Unternehmen, zur Umwelt und gegen Wettbewerbsbeschränkungen (antitrust) 284

Modul 34: Vermögen (property) 288

Modul 35: Individualbesteuerung (individual taxation) 291

Modul 36: Vermögenstransaktionen (transactions in property) 295

Modul 37: Besteuerung einer Personengesellschaft (partnership taxation) 296

Modul 38: Konzernbesteuerung (corporate taxation) 299

Modul 39: Sonstige Steuer-Themen 300

Kommentare von Lesern 301

13 Geschäftsumfeld und Unternehmenskonzepte (Business Environment and Concepts (BEC)) 303

Durchfallquote – Vergangenheit und Trends 303

Tipps für Studium und Prüfung 305

Aufbau der BEC-Prüfung 307

Modul 40: Grundsätze der Unternehmensführung (corporate governance), interne Revision (internal control) und Unternehmensrisikomanagement

(enterprise risk management (ERM)) 307

Modul 41: Informationstechnik 310

Modul 42: Volkswirtschaftslehre, Strategie und Globalisierung 313

Modul 43: Finanzrisikomanagement (financial risk management) und Kapitalbedarfsrechnung (capital budgeting) 316

Modul 44: Finanzmanagement (financial management) 318

Modul 45: Leistungsmaße (performance measures) 321

Modul 46: Kostenrechnung (cost measurement) 321

Modul 47: Planung, Kontrolle und Analyse 326

Kommentare von Lesern 330

14 Was tun, falls ich durchfalle? 331

Beurteilen Sie sich selbst 331

Schauen Sie sich den Diagnosebericht gründlich an 336

Atmen Sie tief durch und starten Sie mit neuem Elan 336

Man braucht keine schwarze Magie, um zu bestehen 338

15 Abschließende Überlegungen 339

A Der Countdown 341

B Was Sie auf die Reise mitnehmen sollten 345

C Im Buch verwendete Abkürzungen 347

Glossar 351

Danksagung 357

Die Autorin 359

Stichwortverzeichnis 361