Skip to main content

Französische Verben für Dummies

Französische Verben für Dummies

Norbert Berger

ISBN: 978-3-527-68970-5 November 2015 304 Pages

 E-Book

$8.99

Description

Vom Unmöglichen und Möglichen bis zum Blick in die Zukunft

Grammatik ist nicht jedermanns Sache und die Konjugation der französischen Verben macht es einem auch nicht immer leicht. Norbert Berger kennt die Nöte der Lernenden und die Tücken der französischen Verben bestens. Leicht verständlich, mit einer Prise Humor und anhand vieler Beispiele erklärt er alles über die verschiedenen Zeiten, das Konditional, den Subjonctif, den Imperativ, Fragestellung und Verneinung. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es Übungen, die das Gelernte noch einmal wiederholen. Konjugationstabellen der wichtigsten französischen regelmäßigen und unregelmäßigen Verben bieten Ihnen einen guten Überblick. So sind Sie für den nächsten Test bestens gerüstet.

Über den Autor 17

Einführung 19

Über dieses Buch 20

Konventionen in diesem Buch 21

Törichte Annahmen über die Leser 21

Wie dieses Buch aufgebaut ist 22

Teil I: Grundlegendes vorweg 22

Teil II: Jetzt und immer: Das Präsens 22

Teil III: Aus und vorbei: Die Vergangenheitszeiten 22

Teil IV: Zukünftiges, Möglichkeiten und Wünsche 22

Teil V: Was man mit Verben noch machen kann 23

Teil VI: Der Top-Ten-Teil 23

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 23

Wie es weitergeht 24

Teil I Grundlegendes vorweg 25

Kapitel 1 Täter, Tatzeiten und unterschiedliche Beurteilungen der Taten 27

»Die Täter«: Verbundene und unverbundene Subjektpronomen 28

Mit dem Verb verbundene »Täter« 28

Nicht mit dem Verb verbundene »Täter« 29

»Die Tatzeiten«: Vergangen, gegenwärtig oder zukünftig 30

»Tatzeit« jetzt gerade oder immer 30

»Tatzeit« in der Vergangenheit 31

»Tatzeit« in der Zukunft 33

Unterschiedliche Beurteilungen der »Tat« 33

Außerhalb der Realität: Der »subjonctif« 34

Möglichkeiten, Annahmen, Gerüchte, Vorschläge, höfliche Bitten: Das »conditionnel« 34

Zu Befehl: Der Imperativ 35

Ohne Subjektpronomen: »gérondif« und Partizip Präsens 36

Eleganz durch das »gérondif« 36

Eleganz durch das Partizip Präsens 36

Nein sagen 37

Umklammerte Verben zum Neinsagen 37

Fragen, nichts als Fragen 37

Ja oder Nein? Entscheidungsfragen 38

Wo, wann, warum und wie? Wortfragen 38

Übung 39

Kapitel 2 Im Schrank der Verben: Bildung von Verbgruppen 41

Verben unterschiedlicher Bedeutung 41

Wer nicht hören will, muss fühlen 42

Liebe und Hass 42

Wo laufen sie denn? 42

Erst denken, dann handeln 43

Reden ist Silber 43

Gefühle und Empfindungen 43

Verben unterschiedlicher Funktionen/Aufgaben 44

Völlig selbstständig: Die Vollverben 44

Helfer für Vollverben: Die Hilfsverben 44

Können, dürfen, wollen 45

Transitive und intransitive Verben 45

Verben mit Objekt: Transitive Verben 45

Verben ohne Objekt: Die intransitiven Verben 47

Reflexive und nicht reflexive Verben und unpersönliche Verben 47

Verben mit unterschiedlichen Infinitivanschlüssen 48

Der Anschluss ohne Präposition 48

Der Anschluss mit »à« 48

Der Anschluss mit »de« 49

Verben auf »-er«, »-ir« (»-oir«) und »-re« (»-oire«) 49

Übung 50

Teil II Jetzt und immer: Das Präsens 51

Kapitel 3 Ganz viele und ganz einfach: Verben auf »-er« 53

Verben ohne Stammwechsel 53

Verben mit Stammwechsel 54

Doppelkonsonant und Einfachkonsonant im Wechsel 55

»i« und »y« im Wechsel 55

»è« und »e« im Wechsel 56

»é« und »è« im Wechsel 57

Verben mit kleineren Unregelmäßigkeiten 57

Eingeschobenes »e« nach einem »g« in der ersten Person Mehrzahl 58

»ç« im Stamm der ersten Person Mehrzahl 59

Ein wichtiger Sonderfall: »aller« 60

Übung 61

Kapitel 4 Ganz anders: Verben auf »-ir« (»-oir«) 63

Der Schein trügt: Möchtegernverben auf »-ir« 63

Verben mit Stammerweiterung und Stammkürzung 64

Verben mit »iss«-Erweiterung in der Mehrzahl 64

Verben mit verkürztem Stamm in der Einzahl 65

Verben mit dreifachem Stammwechsel 66

Zwei Verben auf »-ourir« 67

Verben auf »-oir« 67

Verben auf »-aïr« und »-uir« 72

Übung 73

Kapitel 5 Ganz wichtig: Verben auf »-re«, »-oire« und »-uire« 75

Die Verben auf »-dre« 76

Regelmäßige Verben auf »-der« 76

Das unregelmäßige Verb »prendre« 77

Verben auf »-indre« 77

Verben auf »-aître« und »-ivre« 78

Die Verben auf »-aître« 78

Die Verben auf »-ivre« 79

Das Allerweltsverb »mettre« 79

Das Hilfsverb »être« 80

Eine bunte Truppe: Verben auf »-ire« 81

Verben auf »-uire« 81

Weitere Verben auf »-ire« 82

Licht im Wald der Verben 86

Übung 87

Teil III Aus und vorbei: Die Vergangenheitszeiten 89

Kapitel 6 Was geschah nun? Das »passé composé« 91

Das erste Problem: »avoir« oder »être«? 91

Wen oder was? Das »passé composé« mit »avoir« 91

Hinein, hinaus, hinauf und hinunter: Das »passé composé« mit »être« 92

Die große Falle: Reflexive Verben im »passé composé« 94

Noch eine Hürde: Die Bildung des Partizips Perfekt 95

Das Einfache zuerst: Das Partizip Perfekt auf »-é« 95

Etwas komplizierter: Das Partizip Perfekt auf »-i« 95

Auch nicht ganz einfach: Das Partizip Perfekt auf »-u« 96

Auch das noch: Das Partizip Perfekt auf »-is«, »-ert« 96

Auch nicht ohne: Die Veränderlichkeit des Partizips Perfekt 98

Die Veränderlichkeit nach dem Subjekt 98

Die Veränderlichkeit nach dem vorangegangenen direkten Objekt 99

Übung 101

Kapitel 7 Was war schon? Das »imparfait« 105

Die Bildung des »imparfait« 105

Wichtige Unterscheidung: »imparfait« oder »passé composé«? 106

Regelmäßig oder einmalig? 107

Neu eintretend oder schon immer so? 107

Das »imparfait« in der indirekten Rede 110

Das »imparfait« im »si«-Satz 111

Übung 111

Kapitel 8 Drei weitere Vergangenheitszeiten 117

Was geschah vorher? Das »plus-que-parfait« 117

Die Bildung des »plus-que-parfait« 117

Die Anwendung des »plus-que-parfait« 118

Nicht mehr gesprochen: »passé simple« und »passé antérieur« 119

Eine weitere Vergangenheitsform: Das »passé simple« 119

Vorvergangenes: Das »passé antérieur« 124

Übung 126

Teil IV Zukünftiges, Möglichkeiten und Wünsche 129

Kapitel 9 Demnächst und später: Die Zeiten der Zukunft 131

Zusammengesetzt: Das »futur composé« 131

Wir gehen essen: Die Bildung des »futur composé« 131

VVV – die Objektpronomen beim »futur composé« 133

In nächster Zukunft und gesprochen: Die Anwendung des »futur composé« 133

Eine Form: Das »futur simple« 133

Die regelmäßige Bildung des »futur simple« 133

Unregelmäßige Stämme im »futur simple« 135

In ferner Zukunft und geschrieben: Die Anwendung des »futur simple« 137

Was heute Abend ist, wird morgen schon vorbei sein: Das »futur antérieur« 137

Übung 138

Kapitel 10 »Würde«-los, aber wichtig: Der Konditional 141

Mit den Bausteinen des »futur simple« und »imparfait«: Die Bildung des Konditionals 141

Die Vielseitigkeit des Konditionals 142

Möglichkeiten, Wünsche, Bitten, Vorschläge, Vermutungen und vieles mehr ausdrücken 144

Der Konditional I der Nachzeitigkeit in der indirekten Rede 145

Wenn das Wörtchen wenn nicht wär: Die tückischen »si«-Sätze 145

Erfüllbare Bedingungen 145

Unerfüllbare Bedingungen in der Gegenwart 146

Unerfüllbare Bedingungen der Vergangenheit 147

Übung 148

Kapitel 11 Nicht wunschlos, aber glücklich: Der »subjonctif« 151

Die Bildung des »subjonctif« 152

Mit Bausteinen des Präsens und der Verben auf »-er«: Die regelmäßige Bildung 152

Die Formen der Einzahl und der dritten Person Mehrzahl 152

Die Formen der ersten und zweiten Person Mehrzahl 152

Die unregelmäßigen Stämme des »subjonctif« 153

Sonderbare Sonderformen: Der »subjonctif« von »avoir« und »être« 155

Wenn’s schon vorbei ist: Der »subjonctif du passé« 156

Für Wünsche, Gefühle und mehr: Die Anwendung des »subjonctif« 157

Wünsch dir was 157

Die Macht der Gefühle 159

Im Zweifelsfall den »subjonctif« 162

Der »subjonctif« nach Konjunktionen 163

Wenn Sie unsicher sind: Vermeidungsstrategien 165

Übung 165

Teil V Was man mit Verben noch machen kann 169

Kapitel 12 Verneinungen, Befehle, Fragen und das Passiv 171

Nein, nein, nein 171

Die Verneinungsklammer um das Verb – die Bildung einer Verneinung 172

Zu Befehl! 174

Drei Formen des Imperativs 175

Imperative mit Objektpronomen 176

Der verneinte Imperativ 177

Seien Sie höflich! 178

Noch Fragen? 179

Der Gefragte muss sich entscheiden 179

Alle Fragen offen: Fragen mit Fragepronomen 181

Verben werden ins Passiv gesetzt 188

Direktes Objekt wird zum Subjekt 188

Schon wieder – das Hilfsverb »être« 188

Das Partizip Perfekt des Vollverbs 189

Der Urheber der Handlung 190

Eleganter ohne Passiv 191

Übung 191

Kapitel 13 Wichtig zu wissen: Der Infinitiv 193

Unterschiedliche Infinitivanschlüsse 193

Verben mit reinem Infinitiv 193

Infinitivanschluss mit »à« 197

Infinitivanschluss mit »de« 199

Mehr Eleganz durch Infinitive 202

Infinitive zum Ausdruck einer zeitlichen Reihenfolge 202

Infinitive zum Ausdruck einer Gleichzeitigkeit 203

Infinitive zum Ausdruck eines Zwecks, einer Bedingung, einer Einschränkung oder eines Gegensatzes 204

Übung 204

Kapitel 14 Mehr Eleganz: »gérondif« und Partizip Präsens 207

Vorn ein »en« und hinten ein »-ant«: Die Bildung des »gérondif« 207

Die Einsatzbereiche des »gérondif« 209

»gérondif« für Gleichzeitiges 209

Bitte bei Bedingungen 210

Anwendung des »gérondif« für die Art und Weise 211

Ohne »en«: Die Bildung des Partizips Präsens 212

Die Anwendung des Partizips Präsens 212

V wie Vorzeitigkeit 213

E wie Einräumung 213

R wie Relativsatz 214

K wie Kausalsatz 214

Übung 216

Teil VI Der Top-Ten-Teil 217

Kapitel 15 Die zehn häufigsten Verben und ihre wichtigsten Formen 219

Kapitel 16 Zehn Gruppen von »falschen Freunden« unter den Verben 223

Kapitel 17 Verben für viele Gelegenheiten 231

Anhang A: Lösungen zu den Übungen 245

Anhang B: Verbtabellen 253

Stichwortverzeichnis 302