Skip to main content

Glücklich verheiratet für Dummies

Glücklich verheiratet für Dummies

Steven Simring, Sue Klavans Simring

ISBN: 978-3-527-70697-6

Apr 2011

252 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

Vorwort 7

Einleitung 17

Warum Sie dieses Buch brauchen 17

Wie dieses Buch aufgebaut ist 18

Teil I: »Ja. Ich will!« – und was es bedeutet 18

Teil II: Können wir reden? 18

Teil III: Let’s talk about Sex! 19

Teil IV: Wie Ihre Ehe gesund bleibt 19

Teil V: Der Top Ten-Teil 19

Die Symbole in diesem Buch 20

So steigen Sie in das Buch ein 20

Teil I

»Ja, ich will!« – und was es bedeutet 21

Kapitel 1 Ein objektiver Blick auf die Ehe 23

Heirat – ja oder nein? 23

Positive und negative Aspekte der Ehe 25

Vorteile 25

Nachteile 26

Warum die Ehe nicht für jeden geeignet ist 28

Unrealistische Erwartungen und ihre Konsequenzen 29

Die sechs bekanntesten Märchen über die Ehe – und ihre Entzauberung 30

Auf der Suche nach Mr. oder Mrs. Right 30

In einer glücklichen Ehe wächst man automatisch zusammen 31

Streitereien zerstören eine Beziehung 31

Selbstverwirklichung und Ehe passen nicht zusammen 32

In einer Ehe gleicht der eine Partner die Schwächen des anderen aus 33

In einer Ehe sollten beide Partner genau das bekommen, was sie wollen 33

Kapitel 2 Die fünf Bausteine einer funktionierenden Ehe 35

Lernen Sie, die Ehe realistisch zu betrachten 35

Gemeinsamkeiten wertschätzen 39

Dem anderen Raum lassen 42

Einigen Sie sich darauf, Dinge auch einmal alleine tun zu können 44

Die richtige Balance für Ihre Beziehung finden 45

Machen Sie das Beste aus Ihren Unterschieden 46

Gemeinsam sind Sie stark 46

Nutzen Sie die positiven Eigenschaften Ihres Partners 47

Erinnern Sie sich: Die Unterschiede zwischen Ihnen waren einmal interessant und spannend – und kein Konfliktherd 47

Akzeptieren Sie die Tatsache, dass nicht alle Probleme lösbar sind 48

Teil II Können wir reden? 51

Kapitel 3 Die Ursachen von Eheproblemen 53

Drei Blickwinkel 53

Ihr Beitrag zur Ehe 54

Der Beitrag Ihres Partners zur Ehe 56

Verhaltensmuster in Ihrer Ehe erkennen 59

Negative Verhaltensmuster ändern 60

Zusammenarbeiten, um die Ehe zu stärken 61

Wie geht es Ihrer Ehe? 61

Fehlerdiagnose 63

Kapitel 4 Die Kommunikation mit Ihrem Partner 65

Kommunikation ist immer und überall 66

Achten Sie auf Stimmungs- und Verhaltensänderungen 67

Körpersprache beobachten 67

Achten Sie auf Anzeichen von Nervosität und Anspannung 67

Gesten richtig deuten 68

Wie Sie miteinander reden 70

Zuhören lernen 71

Tempounterschiede in der Konversation und ihre Wirkung 73

Die Kommunikationsstile von Ehemännern und Ehefrauen 75

Die Wichtigkeit von Diskussionen 77

Gesprächstechniken, bei der beide Ehepartner gewinnen 78

Einen fortlaufenden Dialog führen – besonders in Herzensangelegenheiten 82

Kapitel 5 Streitkultur 85

Streitereien sind unausweichlich 85

Anzeichen einer ungesunden Streitkultur 86

Hat ein Partner Angst vor dem anderen? 86

Droht ein Partner mit physischer Gewalt? 87

Zerstört ein Partner Habseligkeiten? 87

Betreibt ein Ehepartner verbalen oder emotionalen Missbrauch? 88

Streiten Sie vor Ihren Kindern? 89

Spielt Alkohol eine Rolle bei Ihren Auseinandersetzungen? 90

Reden Sie miteinander, um Auseinandersetzungen vorzubeugen 90

Pünktlichkeit 91

Ordnung und Sauberkeit 93

Planen 95

Ein gesunder Streit 97

Lassen Sie dem Partner den Vortritt, dem gerade mehr an der Sache liegt 97

Zeigen Sie guten Willen 98

Achten Sie auf die Balance 99

Die Spielregeln für eine faire Auseinandersetzung 100

Machen Sie sich klar, was Sie genau wollen 100

Beschränken Sie die Auseinandersetzung auf den unmittelbaren Streitpunkt 100

Suchen Sie eine Lösung, mit der Sie beide leben können 100

Wenn nötig, gehen Sie auch einmal mit Wut im Bauch schlafen 101

Suchen Sie nach Ausnahmen 101

Das Glas ist halb voll, nicht halb leer 102

Denken Sie daran, nett zu sein 103

Entschuldigen Sie sich, wenn Sie den anderen verletzt haben 104

Was man bei Auseinandersetzungen unbedingt vermeiden sollte 104

Streben Sie nicht nach dem vollkommenen Sieg oder nach einer bedingungslosen Kapitulation des anderen 104

Ziehen Sie den Streit nicht absichtlich in die Länge 104

Nörgeln Sie nicht, gehen Sie nicht einfach weg! 105

Fahren Sie keine schweren Geschütze auf 107

Teil III Let’s talk about Sex! 109

Kapitel 6 Der Weg zu einem spannenden Sexualleben 111

Warum sich die Chemie im Bett verändert 111

Kommunizieren Sie Ihre sexuellen Wünsche 113

Die drei größten Hürden für guten Sex – und wie man sie überwindet 117

Kinder 117

Stress und Spannungen in der Ehe 119

Arbeitssucht 120

Warum viele Leute nicht wissen, was sie von Sex erwarten sollen 121

Die Entzauberung der fünf bekanntesten Sexmythen 122

Männer haben ein größeres Interesse am Sex als Frauen 123

Wenn man verheiratet ist, masturbiert man nicht 123

Das Vorspiel gehört nicht zum Sex 124

Es gibt einen Unterschied zwischen vaginalem und klitoralem Orgasmus 125

Mit zunehmenden Alter nimmt der Sex ab 126

Kapitel 7 Wenn der Sex zum Problem wird 129

Potenzielle Lustblockaden erkennen 129

Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten sexueller Funktionsstörungen 132

Probleme mit dem sexuellen Verlangen 133

Probleme mit sexueller Erregung 134

Orgasmusprobleme 138

Professionelle Hilfe suchen 143

Teil IV Wie Ihre Ehe gesund bleibt 145

Kapitel 8 Die ersten Ehejahre 147

Die neue wichtigste Person in Ihrem Leben 147

Familie und Loyalität 148

Grenzen setzen 151

Wie sich Freundschaften verändern 154

Freundschaften mit dem anderen Geschlecht – und wie man damit umgeht 156

Freundschaften zu anderen Paaren aufbauen 158

Mit Veränderungen im Sexualleben klarkommen 160

Wie Sie sich mit dem Rhythmus und den Marotten des Partners arrangieren 161

Gefahrenzonen in den ersten Ehejahren 164

Kapitel 9 Wie Sie Stress in Ihrer Ehe abbauen 167

Der Unterschied zwischen negativem und positivem Stress 167

Der Umgang mit Ihren Stressfaktoren 168

Damit Stress Ihre Ehe nicht gefährdet 172

Wenn der Stress zu groß wird – und wie man damit umgeht 175

Der Zusammenhang zwischen Stress und Kontrolle 177

Auswirkungen von Stress auf Ihre Ehe 179

Kapitel 10 Welche Rolle das Geld in Ihrer Ehe spielt 183

Wie Sie und Ihr Partner mit Geld umgehen 183

Wie Geldprobleme Ihre Ehe gefährden können 186

Was hinter zwanghaftem Geldausgeben steckt 187

Was hinter Geiz steckt 188

Wie sich Geld auf das Ehegleichgewicht auswirkt 190

Wie eine bewegliche und anpassungsfähige Ehe Ihre finanzielle Zukunft schützen kann 193

Kapitel 11 Affären – und wie man mit ihnen umgeht 197

Was ist eine Affäre – und was ist keine? 197

Gründe für Untreue 199

Gefahrenzone 1: Kurz nach der Hochzeit 200

Gefahrenzone 2: Nach der Geburt des ersten Kindes 201

Gefahrenzone 3: Das verflixte 7. Jahr 203

Gefahrenzone 4: Ehekrisen im mittleren Lebensalter 205

Der Umgang mit einem Partner, der fremdgeht 208

Affären gestehen oder verheimlichen? 212

Der Neuanfang nach einer Affäre 213

Teil V Der Top Ten-Teil 217

Kapitel 12 Zehn Tipps für mehr Romantik 219

Achten Sie auf Ihr Äußeres 219

Zeigen Sie jeden Tag Ihre Liebe 220

Das Vokabular der Liebe 220

Seien Sie sanft! 221

Schaffen Sie sich Freiräume, um miteinander allein sein zu können 221

Haben Sie keine Angst vor Tradition und Kitsch 222

Machen Sie auch mal etwas Außergewöhnliches 223

Gemeinsam Spaß haben, gemeinsam lachen 224

Erinnern Sie sich an Ihre gemeinsame Beziehungsgeschichte 225

Kapitel 13 Zehn Regeln für eine faire Auseinandersetzung 227

Die tatsächlichen Gründe für einen Streit 227

Weichen Sie nicht vom Thema ab 228

Lesen Sie zwischen den Zeilen 228

Betrachten Sie die Dinge von beiden Seiten 229

Den Mittelweg finden 229

Achten Sie aufs Timing 230

Bleiben Sie bei der Sache 231

Versuchen Sie nicht, den anderen an seinem wundesten Punkt zu treffen 231

Spielen Sie nicht den Moralapostel 231

Gehen Sie sicher, dass Sie beide mit dem Ergebnis des Streites leben können 232

Anlaufstellen bei Problemen 233

Eheberatung/Paartherapie 233

Alkoholismus/Drogenmissbrauch 233

Häusliche Gewalt 234

Unfruchtbarkeit/Adoption 234

Sexuelle Probleme: 234

Psychische Probleme/Depressionen: 234

Quellenangaben 235

Stichwortverzeichnis 243

Inhaltsverzeichnis