Skip to main content

Grundlagen des Risikomanagements: Quantitative Risikomanagement-Methoden für Einsteiger und Praktiker, 2. Auflage

Grundlagen des Risikomanagements: Quantitative Risikomanagement-Methoden für Einsteiger und Praktiker, 2. Auflage

Robert Finke

ISBN: 978-3-527-81540-1

Nov 2017

275 pages

Select type: E-Book

$21.99

Vorwort zur 2. Auflage 9

Vorwort zur 1. Auflage 11

Teil I Risikomanagement

1. Kapitel: Gier, Angst und Risikomanagement 15

1.1 Gier und Angst: Emotionale Entscheidungen 15

1.2 Risikomanagement: Rationale Entscheidungen 17

1.3 Zufall oder Determinismus 18

1.4 Ereignisse, Zufall und Risiko 19

1.5 Risiken für Unternehmen 20

2. Kapitel: Risikomanagement 23

2.1 Risiko und Erwarteter Erfolg 23

2.1.1 Risiko: Affinität, Neutralität oder Aversion 23

2.1.2 Risikoaversion 24

2.2 Ziel, Aufgaben und Methoden des Risikomanagements 28

2.2.1 Der Risikomanagementprozess: Aufgaben des Risikomanagements 30

2.2.2 Identifikation von Risiken 30

2.2.3 Analyse, Prognose und Bewertung der Risiken 31

2.2.4 Auswahl von Methoden zur Risikosteuerung 32

3. Kapitel: Statistische Grundlagen 41

3.1 Zufallsvariable 41

3.2 Häufigkeitsverteilung 42

3.2.1 Absolute und relative Häufigkeitsverteilung 42

3.2.2 Histogramm 43

3.3 Mittelwert und Varianz 46

3.4 Lineare Regression 48

3.4.1 Anpassungsgerade 50

3.4.2 Parameter der Linearen Regression 50

3.5 Wahrscheinlichkeit 53

3.5.1 Wahrscheinlichkeit von Ereignissen 53

3.5.2 Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit 54

3.5.3 Empirische Schätzung vonWahrscheinlichkeiten 55

3.6 DiskreteWahrscheinlichkeitsverteilungen 56

3.6.1 Beschreibung und Darstellung 56

3.6.2 Gleichverteilung 57

3.6.3 Binomialverteilung 59

3.6.4 Poissonverteilung 61

3.7 StetigeWahrscheinlichkeitsverteilungen 62

3.7.1 Beschreibung und Darstellung 63

3.7.2 Gleichverteilung 66

3.7.3 Normalverteilung 68

Teil II Risiken im Controlling

4. Kapitel: Planung . 79

4.1 Aufgaben des Controllings 79

4.2 Unternehmensplanung 80

5. Kapitel: Abweichungsanalysen 87

5.1 Abweichungen 87

5.2 Umsatzabweichungsanalyse 87

5.3 Umsatzabweichungsanalyse und Risikomanagement 92

6. Kapitel: Sensitivitäts- und Szenarioanalyse, Stresstests 95

6.1 Sensitivitätsanalyse 95

6.2 Szenarioanalyse und Stresstests 106

7. Kapitel: Leverage-Effekte . 113

7.1 Bilanzielle Rentabilitätskennziffern 114

7.2 Finanzieller Leverage 117

7.3 Break-Even-Analyse 124

7.4 Operativer Leverage 125

8. Kapitel: Monte-Carlo-Simulation 135

8.1 Erzeugung von Zufallszahlen 135

8.1.1 Zufallszahlengenerator – Mindestausstattung 135

8.1.2 Generierung von Zufallszahlen zu einer vorgegebenen diskreten Verteilungsfunktion 135

8.1.3 Generierung von Zufallszahlen zu einer vorgegebenen stetigen Verteilungsfunktion 136

8.1.4 Generierung normalverteilter Zufallszahlen 137

8.1.5 Erzeugung von korrelierten normalverteilten Zufallszahlen 137

8.2 Das schwache Gesetz der großen Zahlen – Grundlage für die MC-Simulation 138

8.3 Ablauf der Monte-Carlo Simulation 141

Teil III Neoklassische Modelle

9. Kapitel: Rendite und Volatilität 145

9.1 Diskrete und stetige Rendite 145

9.2 Das Risikomaß Volatilität 154

9.2.1 Normalverteilungsannahme und Zentraler Grenzwertsatz 154

9.2.2 Volatilität 155

10. Kapitel: Value-at-Risk 159

10.1 Existenzbedrohende Risiken 159

10.2 Value-at-Risk 160

10.3 Value-at-Risk für diskrete Verteilungsfunktionen 162

10.4 Historische Simulation zur Berechnung des Value-at-Risk 163

10.4.1 Historische Simulation 163

10.4.2 VaR-Berechnung mit Historischer Simulation 165

10.4.3 Fallstudie: Berechnung des VaR der Aktie der Deutschen Bank mittels Historischer Simulation 166

10.5 Monte-Carlo-Simulation zur Berechnung des VaR 167

10.5.1 Ablauf 167

10.5.2 Vor- und Nachteile der Value-at-Risk-Berechnung mit der Monte-Carlo-Simulation 168

10.5.3 Softwareunterstützung 169

11. Kapitel: Portfolio Theorie 171

11.1 Diversifikation 171

11.2 Portfolio 171

11.3 Exkurs in die Regressionsanalyse 175

11.4 Kombination von risikoloser und riskanter Anlage 176

11.5 Kombination zweier riskanter Anlagen 179

11.6 Kombination von zwei riskanten Anlagen und einer risikolosen Anlage 184

11.7 Kombination vieler riskanter Anlagen 187

11.8 Kombination vieler riskanter Anlagen und der risikolosen Anlage 191

11.9 Portfoliotheorie und Risikomanagement 192

12. Kapitel: Capital Asset Pricing Model (CAPM)  193

12.1 Einsatzgebiet des CAPM 193

12.2 Voraussetzungen und Aussagen des CAPM 193

12.3 Marktportfolio und Kapitalmarktlinie 194

12.4 Rechtfertigung von Indexfonds 194

12.5 Marktrisikoprämie 195

12.6 Wertpapierlinie 196

12.7 Fallstudie: Statistische Ermittlung des Beta-Faktors der BMW-Stammaktie 199

13. Kapitel: Risiko und Unternehmenswert 205

13.1 Kapitalkosten:WACC 205

13.2 Wertorientiertes Risikomanagement 205

13.2.1 Bestimmung derWACC 206

13.2.2 Anwendung derWACC auf Kapitalverwendungsentscheidungen 207

13.2.3 Optimierung derWACC 210

14. Kapitel: Termingeschäfte 213

14.1 Arten von Termingeschäften 214

14.2 Forwards und Futures 215

14.3 Risikomanagement mit Futures und Forwards 218

14.4 Funktionen von Forwards und Futures 220

14.5 Bewertung von Forward-Verträgen 221

14.6 Forwards auf Güter (Aktien) ohne Lagerkosten und ohne Dividenden 222

14.7 Forward-Preis-Berechnung mit Barwerten 224

14.8 Forwards auf Aktien mit Dividenden 225

14.9 Forwards auf Reale Güter mit Lagerkosten 227

14.10 Währungstermingeschäfte 229

14.11 Zinstermingeschäfte 231

14.12 Forward-Zinsstruktur 237

15. Kapitel: Optionen 241

15.1 Grundlagen und Terminologie 241

15.2 Zahlungsprofile von Optionen 242

15.3 InnererWert von Optionen 244

15.4 Risikomanagement mit Optionen 245

15.5 Bewertung von Optionen 246

15.5.1 Call-Put-Parität 246

15.5.2 Wertober- und untergrenzen von Optionen 248

15.5.3 Einfluss von Dividenden 250

15.5.4 Vorzeitige Ausübung von amerikanischen Optionen 250

15.5.5 Einfaches Binomialmodell 251

15.5.6 Black-Scholes-Merton-Formel 254

15.5.7 Implizite Volatilität 255

15.5.8 Risikoneutrale Bewertung 257

15.6 Einflussgrößen und Sensitivitäten von Optionen 261

15.6.1 Einflussgrößen auf den Optionspreis 261

15.6.2 Sensitivitäten 262

A. Kapitel: Tabellen  269

A.1 Verteilungsfunktion der Standardnormalverteilung 269

A.2 Quantile der Standardnormalverteilung 270

Literaturverzeichnis  271

Stichwortverzeichnis  273