Skip to main content

Hämatologie: Theorie und Praxis für medizinische Assistenzberufe, 3. Auflage

Hämatologie: Theorie und Praxis für medizinische Assistenzberufe, 3. Auflage

Rolf Mahlberg, Annette Gilles, Anita Läsch

ISBN: 978-3-527-33468-1

Aug 2014, Wiley-Blackwell

448 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

Description

Seit dem Erscheinen der ersten Auflage 1994 ist das Lehrbuch „Hämatologie” nicht mehr aus dem Ausbildungsangebot für Medizinisch-Technische Assistenten wegzudenken. Die dritte Auflage integriert nicht nur den neuesten Stand der MTA-Ausbildung, sondern präsentiert sich mit mehr didaktischen Merkmalen und einem übersichtlicheren Layout. Darüber hinaus wurden die folgenden Themen erweitert bzw. eingeführt:

• Hämatologische Cytogenetik
• Hämatologische Molekulargenetik
• Antikörper-Diff erenzierung
• Nachweis von Kälte-Agglutininen
• Säure-Elution
• Interne und externe Qualitätskontrolle in der Blutgruppenserologie.

Geleitwort XV

Geleitwort XVII

Abkürzungen XIX

I Theoretischer Teil 1

1 Hämatologie 3

2 Das Blut als Organ 5

2.1 Blutmenge 5

2.2 Blut und Blutzusammensetzung 7

2.3 Aufgaben der Blutzellen 12

3 Blutbildung 15

3.1 Morphologie der Zellen 15

3.2 Zellteilungen 17

3.3 Ursprung und Entwicklung der Blutzellen (Ontogenese) 20

3.4 Blutentwicklung 22

3.5 Entwicklung der Blutzellen 23

4 Erythrozytenformen 47

4.1 Unterschiedliche Gestalt der Erythrozyten 47

4.2 Unterschiedliche Anfärbbarkeit der Erythrozyten 51

4.3 Anordnung der Erythrozyten 52

4.4 Veränderungen im roten Blutbild 53

5 Anämien55

5.1 Definition 55

5.2 Einteilung der Anämie 56

5.3 Hämolytische Anämien 58

5.4 Hämoglobinbildungsstörung 75

5.5 Anämie durch Einengung des Knochenmarks 81

5.6 Aplastische Anämie (AA) 82

6 Polyzythämien 83

6.1 Polyzythämia vera (PV) 83

6.2 Polyglobulie 85

6.3 Veränderung der Thrombozyten 86

7 Leukozyten89

7.1 Leukozytose 89

7.2 Toxische Veränderungen der neutrophilen Granulozyten 93

7.3 Leukozytenanomalien 93

7.4 Leukopenie 94

7.5 Agranulozytose 95

8 Lymphatische Reaktionen 97

8.1 Infektiöse Mononukleose (Pfeiffer’sches Drüsenfieber) 97

9 Erkrankungen des blutbildenden Systems 101

9.1 Myeloproliferative Syndrome 102

9.2 Akute Leukämien 113

9.3 Myelodysplastisches Syndrom (MDS) 126

10 Maligne Lymphome 137

10.1 Morbus Hodgkin (Hodgkin-Lymphom) 137

10.2 Non-Hodgkin-Lymphome 142

10.3 T-Zell-Lymphome 168

10.4 Kryoglobulinämie 168

II Praktischer Teil 171

11 Einleitung 173

12 Blutentnahme aus dem Kapillarnetz 175

13 Blutentnahme aus der Vene 177

14 Blutkörperchen-Senkungsgeschwindigkeit 181

15 Hämatokrit 183

16 Hämoglobin 187

17 Bestimmung der „Anzahl der Blutzellen“ 191

17.1 Zählkammer-Methode: Erythrozyten, Leukozyten, Thrombozyten 191

17.2 Automatisierte Zellzählung 194

17.3 Automatische Leukozytendifferenzierung 195

17.4 Pipetten 196

18 Erythrozytenzählung 201

19 Leukozytenzählung 205

20 Thrombozytenzählung 207

21 Zählungen mit der Fuchs-Rosenthal-Zählkammer 211

21.1 Prinzip der Eosinophilenzählung 211

21.2 Prinzip der Liquorzellzählung 212

22 Erythrozytometrische Werte 215

23 Differenzialblutbild 219

23.1 Ausstrichtechnik 219

23.2 Färbung nach Pappenheim 221

23.3 Differenzierung der Blutzellen 225

24 Isolierung der Lymphozyten 231

24.1 Immunfluoreszenzuntersuchungen 232

24.2 HLA-Typisierung 233

25 Mononukleose-Test 235

25.1 Objektträger-Agglutinationsteste im Serum 235

25.2 Schnelltest mit Blut zum Nachweis des Pfeiffer’schen Drüsenfiebers 237

26 Spezialfärbungen 239

26.1 Retikulozytenzählung 239

26.2 Färbung der Heinz’schen Innenkörper 241

26.3 Eisennachweis 244

26.4 Fetales Hämoglobin 245

26.5 Haptoglobin-Bestimmung 246

26.6 Sichelzellen-Nachweis 247

26.7 Säure-Serum-Test nach HAM 248

26.8 Kugelzellen-Nachweis 249

27 Price-Jones-Kurve 251

28 Osmotische Resistenz der Erythrozyten 253

29 Zytochemische Färbungen 257

29.1 Alkalische Leukozytenphosphatase (ALPA) 257

29.2 Peroxidase-Reaktion (POX) 260

29.3 Alpha-Naphthylacetat-Esterase-Reaktion (Est) 262

29.4 Periodic-Acid-Schiff-Reaktion (PAS) 264

29.5 Saure-Phosphatase-Reaktion (SP) 266

30 Immunchemische Methoden 271

30.1 Radiale Immundiffusion 271

30.2 Immunelektrophorese 271

30.3 Immunfixationselektrophorese 272

31 Knochenmarksuntersuchung 275

31.1 Indikationen für die Durchführung einer Knochenmarksuntersuchung 275

31.2 Knochenmarkpunktion 276

31.3 Modifizierte Pappenheim-Färbung des Knochenmarks 278

31.4 Zytologische Knochenmarksuntersuchung 279

31.5 Zellverteilung im Knochenmark 279

31.6 Menge des Knochenmarks 280

31.7 Zellen des Knochenmarks 281

31.8 Myelogramm 288

32 Flow-Zytometrie 293

32.1 Prinzip 293

32.2 Fluoreszenzmessungen 294

32.3 Signalverarbeitung und Messung 295

32.4 Anwendung in der klinischen Diagnostik 296

33 Hämatologische Histologie 299

34 Zytogenetik 303

34.1 Chromosomenanalyse 303

34.2 Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH) 304

35 Molekulargenetik 307

35.1 Southern Blot 307

35.2 Polymerasekettenreaktion 308

36 Referenzwerte in der Hämatologie 309

37 Blutgruppenserologische Untersuchungen 315

37.1 Untersuchungsziele und Präanalytik 315

37.2 Bestimmung der AB0-Merkmale in der Gelzentrifugationstechnik 316

37.3 Durchführung des Antikörpersuchtestes (AKS) in der Gelzentrifugationstechnik 325

37.4 Durchführung des direkten Coombs-Testes (DCT) 329

37.5 Durchführung der Verträglichkeitsprobe (Kreuzprobe) in der Gelzentrifugationstechnik 333

38 Gerinnungsphysiologische Untersuchungen 341

38.1 Physiologie der Hämostase 341

38.2 Die plasmatische Gerinnung des extrinsischen und intrinsischen Systems 343

38.3 Das Fibrinolysesystem 348

38.4 Kongentiale und erworbene hämorrhagische Diathesen (Blutungsbereitschaft) 350

38.5 Methoden der Diagnostik 352

38.6 Erste Methoden zur Gewinnung des Fibrinfadens: Recalzifizierungszeit 358

38.7 Spezielle Global- und Suchtests 359

38.8 Einzelfaktorenbestimmungen mit Mangelplasmen 368

38.9 Faktor-V-Leiden – Nachweis mit der APC-Resistenz 371

38.10 Inhibitoren (Hemmstoffe) 372

38.11 Immunchemische Verfahren 378

39 Qualitätssicherung am Arbeitsplatz 381

Anhang A Diagnostik im hämatologischen Routinelabor 385

A.1 Technologie im Wandel der Zeit 385

A.2 Zusätzliche Hämatologieparameter 387

A.3 Anforderungen an ein modernes Hämatologiesystem 392

A.4 Von der Analytik zur technischen Validation 393

A.5 Eine Komplettlösung für die Hämatologie 396

A.6 Digitale Morphologie 397

A.7 Messtechnologie der Sysmex XN-Serie 398

Literatur 404

Weiterführende Literatur 405

Glossar 411

Stichwortverzeichnis 417