Skip to main content

Körpersprache für Dummies, 2. Auflage

Körpersprache für Dummies, 2. Auflage

Elizabeth Kuhnke

ISBN: 978-3-527-80096-4

Nov 2016

332 pages

Select type: E-Book

$14.99

Über die Autorin 7

Danksagungen 8

Einleitung 21

Über dieses Buch 21

Törichte Annahmen über den Leser 22

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 22

Wie es weitergeht 23

Teil I Körpersprache: Erste Einblicke 25

Kapitel 1 Was ist Körpersprache? 27

Wie der Körper Botschaften übermittelt 27

Innerhalb von Augenblicken einen Eindruck erzeugen 28

Unbewusst Botschaften aussenden 30

Worte durch Gesten ersetzen 31

Illustrierende Gesten 32

Das gesprochene Wort mit dem Körper unterstützen 34

Gedanken, Einstellungen und Überzeugungen durchscheinen lassen 35

Grundlegende Gesten-Typen 39

Unbeabsichtigte Gesten 39

Signaturgesten: Gesten, die definieren, wer Sie sind 41

»Falsche« Gesten 42

Mikrogesten: Eine kleine Geste kann viel bedeuten 43

Verdrängungsgesten 44

Universale Gesten 45

Körpersprache optimal nutzen 47

Ein Bewusstsein für den Raum entwickeln 48

Bewegungen vorausahnen 48

Gesten widerspiegeln und Rapport herstellen 49

So werden, wie Sie sein möchten 50

Die Zeichen lesen und angemessen reagieren 51

Kulturelle Unterschiede berücksichtigen 52

Kapitel 2 Nonverbale Gesten unter der Lupe 53

Die Geschichte der Körpersprache 53

Wir äffen unsere Vorfahren nach 53

Erst die Geste, dann die Sprache 54

Die Grundlagen der Körpersprache 54

Kinesik: Verschiedene Kategorien von Gesten 55

Angeborene Reaktionen 59

Erlernte Gesten 60

Und noch ein Wort zu nonverbalen Gesten 62

Teil II Fangen wir oben an 63

Kapitel 3 Mit Köpfchen kommt man weiter 65

Macht und Autorität demonstrieren 65

Überlegenheit signalisieren 66

Arroganz demonstrieren 66

Aggression zeigen 67

Missfallen signalisieren 67

Widerspruch ausdrücken 69

Das Einschüchterungskatapult 69

Den Kopf trotzig zurückwerfen 70

Mit dem Kopf winken 71

Jemanden am Kopf berühren 71

Zustimmen und ermutigen: Das Kopfnicken 71

Zum Weitersprechen ermutigen 72

Verständnis zeigen 72

Mikronicken 73

Aufmerksamkeit und Interesse zeigen 73

Der schief gelegte Kopf 74

Die Köpfe zusammenstecken 75

Unterwürfigkeit oder Sorge signalisieren 75

Den Kopf senken und einziehen 75

Sich in Sicherheit wiegen 76

Die Hände über dem Kopf zusammenschlagen 77

Anzeichen von Langeweile 77

Tief in Gedanken versunken 79

Der Kopf in der Hand 79

Über das Kinn streichen 80

Kapitel 4 Gesichtsausdrücke 81

Gefühle mitteilen, wenn Worte unangemessen sind 81

Mit dem Mienenspiel das Gesagte unterstreichen 83

Gefühle kaschieren 87

Ganz verschiedene Gefühle ausdrücken 88

Glück zeigen 88

Traurigkeit zeigen 90

Empörung und Verachtung zeigen 90

Wut zeigen 91

Zwischen Überraschung und Angst unterscheiden 92

Interesse signalisieren 93

Kapitel 5 Ich seh’s in deinen Augen 95

Die Macht des standhaften Blickes 95

Interesse zeigen 98

Rapport herstellen 99

Intime Gefühle erzeugen 100

Missbilligung, Widerspruch und andere nicht so angenehme Gefühle zeigen 101

Dominanz zeigen 101

Wirksame Blicke im Geschäftsalltag 103

Das schweifende Auge: Den Blickkontakt unterbrechen 104

Der Augenexpress 105

Der Seitenblick 106

Der gesenkte Blick 107

Was Ihre Augen sonst noch erzählen 108

Zwinkern und Blinzeln 108

Aktive Augenbrauen: Da braut sich was zusammen 109

Die Augen weiten 110

Klimpern, aufleuchten und Blicke werfen 111

Kapitel 6 Lippenbekenntnisse 113

Gedanken, Gefühle und Stimmungen zeigen 113

Angespannte Lippen 114

Entspannte Lippen 114

Auf den Lippen kauen 115

Die »steife Oberlippe« 115

Schmollen, schürzen, kräuseln 116

Die Lippen straffen und Worte herunterschlucken 118

Wechselnde Gedanken und Verhaltensweisen 119

Variationen über das Lächeln 119

Das verschlossene Lächeln 120

Das verschlossene Grinsen 120

Das schiefe Lächeln 121

Das offene Lächeln 121

Das weggedrehte Lächeln 122

Das volle Grinsen 123

Lachen ist die beste Medizin 124

Teil III Der Torso: Wurzeln und Äste 127

Kapitel 7 Dem Körper glauben 129

Die Auswirkungen der Körperhaltung 129

Was Ihre Körperhaltung über Sie aussagt 130

Die Intensität von Gefühlen zeigen 131

Persönlichkeit und Charakter offenbaren 133

Die drei Haupt-Körperhaltungen 134

Stehen 136

Sitzen 136

Sich hinlegen 137

Einstellungen durch Veränderung der Körperhaltung ändern 137

Die Körperhaltung als Kommunikationshilfe 139

Körperhaltung und Status 139

Sich anderen zuneigen und Interesse und Sympathie zeigen 140

Schulterzucken 142

Fehlendes Wissen signalisieren 142

Bloß nicht hineingezogen werden 144

Eine unterwürfige Entschuldigung andeuten 144

Kapitel 8 Arme 147

Schutzschilde errichten 147

Vor der Brust verschränkte Arme 147

Sich selbst berühren: Umarmen, streicheln und mehr 152

Gegenstände vor sich aufbauen 152

Die kalte Schulter zeigen 154

Freundlichkeit und Ehrlichkeit vermitteln 154

Durch Berührungen Botschaften übermitteln 156

Eine Verbindung herstellen 157

Dominanz demonstrieren 159

Eine Botschaft verstärken 160

Den eigenen Einfluss ausbauen 161

Umarmung bei Begrüßung und Abschied 162

Kapitel 9 Es liegt in Ihrer Hand 163

Nach oben oder nach unten gerichtet: Handflächen lesen 163

Die offene Handfläche 164

Die nach unten zeigende Handfläche 167

Geschlossene Hand und gestreckter Zeigefinger 169

Hände hoch! 170

Die Hände verbergen 170

Hände reiben: Gut für dich oder gut für mich? 171

Gefaltete Hände 171

Verkrampfte Hände 172

Die Finger sprechen lassen 173

Der Präzisionsgriff 174

Der Kraftgriff 176

Der Handkantenschlag 176

Der Spitzturm 178

Hände, Handgelenke und Arme ergreifen 178

Mit dem Daumen gestikulieren 179

Hände schütteln 180

Wer streckt die Hand zuerst aus? 181

Einstellungen vermitteln 182

Energie loswerden 186

Erleichterung herbeitrommeln 187

Herumspielen beruhigt 187

Die Hand an der Nase 187

Die Hand an der Wange 188

Die Hand am Kinn 189

Kapitel 10 Stellung beziehen 191

Engagement und Einstellungen durch Körperhaltungen zeigen 191

Die gegrätschte Haltung 192

Die Parallelhaltung 194

Die Stützpfeilerhaltung 195

Die Scherenhaltung 196

Die Beine verschränken 198

Auch die Fußhaltung spiegelt Gefühle wider 198

Auf einen gewünschten Ort zeigen 198

Zappelnde Füße 200

Ineinander verschlungene Fußgelenke 200

Zucken, schlenzen oder kreisen 201

Gangarten 202

Kapitel 11 Mit Requisiten spielen 203

Mit Accessoires Gemütszustände widerspiegeln 203

Inneren Aufruhr zeigen 204

Innehalten und nachdenken 205

Durchblick mit Brillen 206

Zeit gewinnen 206

Die Lage sondieren 206

Unterhaltungen steuern 208

Widerstand zeigen 208

Cool wirken 208

Brillen im Büro 209

Die Aufmachung macht’s 209

Make-up im Büro 210

Spielerisches Schminken 210

Kleider machen Leute 210

Weibliche Accessoires 211

Männliche Accessoires 211

Teil IV Der Körper im gesellschaftlichen und beruflichen Umfeld 213

Kapitel 12 Territoriale Rechte und Regeln 215

Die Wirkung des Raums 215

Die Grenzen des eigenen Raums kennen 216

Die fünf Zonen 216

Andere Räume 217

Raum nutzen 220

Eigentum reklamieren 220

Unterordnung zeigen 220

Den persönlichen Raum bewachen 221

Wohlbehagen und Unbehagen zeigen 222

Den persönlichen Raum behaupten 223

Sitzarrangements 224

In entspannter Atmosphäre reden 224

Zusammenarbeiten 225

Kämpfen und verteidigen 226

Für sich bleiben 226

Gleichheit herstellen 227

Sich orientieren 227

Horizontal 227

Vertikal 228

Asymmetrisch 230

Kapitel 13 Sich finden und verbinden 233

Andere auf sich aufmerksam machen 233

Die fünf Phasen des Werbens 236

Unterschiede zwischen den Geschlechtern 238

Zeigen, dass man frei ist 242

Wenn Frauen werben 243

Wie Männer werben 248

Ein universales Zeichen für Anziehung: Erweiterte Pupillen 250

Romantische Fortschritte machen 251

Sich aneinander anpassen 251

Zeigen, dass man zusammengehört 251

Kapitel 14 Sich vorstellen, Einfluss nehmen und die Karriere fördern 253

Der erste Eindruck: Das Vorstellungsgespräch 253

Das Verhalten bei Vorstellungsgesprächen optimieren 254

Minimale Gesten, maximale Wirkung 258

Ein positives Umfeld schaffen 259

Respekt zeigen 259

Rapport herstellen 261

Aufrecht stehen und sich behaupten 263

Sich zielgerichtet bewegen 266

Den Körper richtig ausrichten 267

Eine entspannte Haltung im 45-Grad-Winkel 267

Ernste Gespräche von Angesicht zu Angesicht 268

Die richtige Sitzgelegenheit 269

Verhandlungsstile 271

Ihr Territorium beanspruchen 272

Selbstvertrauen demonstrieren 274

Nervöse Gesten vermeiden 275

Kapitel 15 Die Grenzen der Kulturen überschreiten 279

Des einen Freud ist des anderen Leid 280

Sich positionieren und Grenzen ziehen 281

Sich näher kommen 281

Die Begrüßung auf Vordermann bringen 283

Berührungsverbote akzeptieren 284

Ein Wort zum Winken beim Abschied 285

Verhalten und Status 285

Verbeugen, knien und knicksen 287

Habtachtstellung 287

Allgemeine Gesten, viele Interpretationsmöglichkeiten 288

Daumen hoch . . . aber vorsichtig 288

Das Okay-Zeichen 288

Lachen 288

Probleme vermeiden und niemandem auf die Füße treten 289

In schwierigen Situationen die Wogen glätten 289

Sich an die Landesregeln halten: Blickkontakt 290

Den eigenen Stil auf klare Kommunikation hin anpassen 292

Kapitel 16 Die Zeichen deuten 293

Sich für andere Menschen interessieren 293

Aus Beobachtungen Schlüsse ziehen 295

Alle Gesten zusammen betrachten 295

Wenn Worte und nonverbale Botschaften nicht zusammenpassen 297

Den Kontext beachten 299

Übung macht den Meister: Besser beobachten lernen 299

Teil V Der Top-Ten-Teil 301

Kapitel 17 Zehn Signale, die andeuten, dass man getäuscht wird 303

Was huscht denn da? 303

Gesichtsausdrücke kontrollieren 304

Jemanden mustern 304

Das Gesicht verdecken 305

Sich an die Nase fassen 306

Ein Lächeln heucheln 306

Die Hände zügeln 307

Fummeleien 307

Positionswechsel und unruhige Füße 308

Veränderungen in der Sprechweise 308

Kapitel 18 Zehn Möglichkeiten zu zeigen, wie attraktiv man ist 309

Ich schau dir in die Augen 309

Ein lebendiges Gesicht zeigen 310

Ermutigung anbieten 310

Offene Gesten verwenden 310

Mit Körperhaltung Interesse zeigen 311

Sich positionieren 311

Berührungen verbinden 312

Pünktlich sein 313

Gesten synchronisieren 313

Ihre Sprechweise verbessern 314

Kapitel 19 Zehn Möglichkeiten, etwas über jemanden herauszufinden, ohne zu fragen 315

Augenbewegungen beobachten 315

Gesichtsausdrücke unter die Lupe nehmen 316

Kopfbewegungen verfolgen 316

Hand- und Armgesten wahrnehmen 317

Die Körperhaltung beobachten 317

Nähe und Orientierung betrachten 318

Auf Berührungen achten 318

Auf das Erscheinungsbild reagieren 319

Timing und Synchronisierung überprüfen 319

Nonverbale Ausdrucksweise untersuchen 320

Kapitel 20 Zehn Möglichkeiten, die stille Kommunikation zu verbessern 321

Interesse zeigen 321

Wissen, was man ausdrücken möchte 322

Vorbildern nacheifern 322

Das Verhalten anderer widerspiegeln 323

Gesten üben 323

Ein Gefühl für Timing und Synchronisation entwickeln 324

Sich angemessen kleiden 324

Imagegetreu handeln 325

Achtsamkeit zeigen 325

Um Feedback bitten 325

Stichwortverzeichnis 327