Skip to main content

Physik auf der Spur: Kriminaltechnik heute

Physik auf der Spur: Kriminaltechnik heute

Patrick Voss-de Haan

ISBN: 978-3-527-64133-8 March 2012 316 Pages

 E-Book

$31.99

Description

Here, Patrick Voss-de Haan, who has been working on scientific applications at the Federal Criminal Police Force for many years, presents a gripping and easily comprehensible introduction to the techniques and methods as well as current and future tasks for preventing and fighting crime.
Together with various disciplines - physics, chemistry, materials science and psychology - forensic science is in demand when it comes to solid chains of evidence. The most important tool is the scanning electron microscope for investigating, for example, whether traces of the victim are to be found on the suspect's clothing or vice versa. Voss-de Haan describes this and other cases in detail where natural science played a part in solving the case. The filed-off chassis numbers of stolen cars can be made visible again using etching and the type of toner used as well as characteristic marks on the glass can identify the photocopier which produced the ransom note.
In short, the book shows what forensic science is capable of today, and the role played by natural science. A fascinating read for anyone who likes solving difficult cases.

Vorwort IX

Einleitung 1

1 Historie – Wie die Wissenschaft zur Verbrechensbekämpfung kam 9

2 Daktyloskopie – VonFingern und Spuren 19

3 Stumme Zeugen – Sachbeweise und Kriminaltechnik 63

4 Unsichtbare Zeugen – Die Rückkehr der Zeichen 79

5 Von Lupen, Fischen und Spurensuchern 103

6 Von Mikroskopen und gebeugtem Licht 119

7 Durchschaut –Mit UV-undRöntgenstrahlen auf der Suche 141

8 Infrarotlicht und Radarwellen – Von Schaum, Rasern undkaltem Licht 193

9 REM und Co. – Wie manmit Elektronen »sehen«kann 217

10 Sondenmikroskope – Auf die Spitze getrieben 255

11 EinBlick über denTellerrand 273

Literaturverzeichnis 285

Glossar 291

Sachverzeichnis 299

"Echter als der Fernsehkrimi...BKA-Mitarbeiter Patrick Voss-de Haan hat nun ein Buch veroffentlicht, das Interessierten einen ernsthaften Blick auf die Arbeit der Kriminaltechniker erlaubt." Bad. Neueste Nachrichten

"... muss die Physik tiefer in die Trickkiste greifen. Diese und viele weitere Tricks mit den dazu gehorenden Erklarungen finden sich in "Physik auf der Spur"."
Rheingau Echo

"Dies ist der Reiz des Buches: ... koppelt die Wissenschaft an interessante Fallbeispiele und lockert sein bestens zu lesendes Buch zusatzlich durch kleine Einschube auf..." dpa

"...liefert spannende Einblicke in die Welt der Spurensuche in der Verbrechensbekampfung, genauso wie in Falle technischen Versagens. Dabei gelingt es Voss-de Haan, naturwissenschaftliche Sachverhalte leicht verstandlich darzustellen." Munchner Merkur

"Behutsam und gut verstandlich fuhrt er uns in die zugrunde liegenden physikalischen Prinzipien ein und erklart dann ihren praktischen Einsatz in der Verbrechensbekampfung. Damit wird dieses Buch nicht nur zum Standardlehrbuch fur angehende Verbrecher, sondern vor allem eine unterhaltsame Lekture fur alle Krimi-Fans und Physik-Begeisterte." BioTec

"Voss-de Haan, selbst Physiker, verbindet die Wissenschaft mit Kriminalfallen und zeigt in anschaulicher Weise, wie sie dank der Kriminaltechnik gelost wurde." FAZ

"Der BKA-Mitarbeiter Voss-de Haan hat die richtige Mischung gefunden, den Leser zu fesseln. Er gewahrt einen interessanten Einblick in die aufwandige Arbeit der Kriminaltechniker." Associated Press

"Fundiertere Informationen aus erster Hand sind kaum moglich." Hamburger Abendblatt

"Man spurt beim Lesen deutlich - der Physiker und wissenschaftliche Mitarbeiter am Bundeskriminalamt hat ein Faible fur die Kriminaltechnik...Die Kriminaltechnik als angewandte Physik wird spannend und anschaulich dargestellt. Das Buch wird Physiker, Kriminaltechniker und Laien gleicherma?en fesseln - ein Interesse an Physik vorausgesetzt." Physik Journal

"...das sich wie ein Krimi liest und neben der historischen Entwicklung der Aufklarung von Verbrechen zeigt, wie moderne Hightech hilft, Straftater zu uberfuhren."
hi!tech - Das Innovationsmagazin von Siemens Osterreich

"Mit einem wie Patrick Voss-de Haan als Lehrer ware Langeweile im Physikunterricht wohl kein Thema gewesen."
Allgemeine Zeitung Mainz

"Das Buch ist genau das Richtige fur alle, die Krimis mogen und Interesse an Physik haben. Wer allerdings Kriminelles plant, wird es mit Schrecken lesen. Denn fest steht: Wenn sie nur genug Aufwand treiben, finden die Kriminaltechniker stets eine Spur, um dem Tater auf die Schliche zu kommen." Bild der Wissenschaft

"Das gelungene Buch ist ein Muss fur jeden Krimifreund!"
Metall

"... erlautert, was Physik mit Kriminaltechnik zu tun hat. Der Streifzug beginnt mit der Geschichte der Verbrechensaufklarung und nimmt dann alle C.S.I.-Methoden durch. Locards Prinzip besagt, dass jede Beruhrung eine Spur hinterlasst, und zwar wechselseitig: an Tatort und Tater. Das hilft den Kriminalisten enorm. Verbrechen lohnt also nicht, dieses Buch schon!" Universum

"Ein au?erst anwendungsorientiertes Sachbuch ...Empfehlenswert fur die Reise, den Urlaub, das kriminalspannend-physikalische Wochenende."
ORF - Die Physikalische Soiree

"...ein Muss fur jeden Krimifreund..." Laborscope

"Insgesamt ist es ein Lesebuch fur physikneugierige Laien - und alle im Lehrbereich tatigen!" CIT

"Anhand von beruhmten Kriminalfallen zeigt Autor Patrick Voss-de Haan wie Laser, Infrarotlicht oder Elektronenmikroskope Verbrechen aufklaren helfen."
Hannoversche Allgemeine

"... gelesen hat, bekommt ein Gefuhl dafur, was Kriminaltechnik heute zu leisten vermag und wie schwer es ein Tater hat, der glaubt, die Physik tauschen zu konnnen." Diwan - Buchermagazin, Bayerischer Rundfunk