Skip to main content

Prinzip kostenlos: Wissen verschenken - Aufmerksamkeit steigern - Kunden gewinnen, 2. Auflage

Prinzip kostenlos: Wissen verschenken - Aufmerksamkeit steigern - Kunden gewinnen, 2. Auflage

Kerstin Hoffmann

ISBN: 978-3-527-50908-9

Aug 2017

266 pages

Select type: Hardcover

Product not available for purchase

Vorwort zur Neuauflage 2017 7

Einleitung 9

Bekanntheit, neueKunden und höhereHonoraremit verschenktemWissen 9

1. Kapitel: Reich und berühmt mit verschenktem Wissen? 17

DieWissensstrategie und der erfolgreiche Balanceakt in der Gratiskultur 17

Die Erfolgsfaktoren derWissensstrategie 21

Warum sich werteorientiertes Handeln lohnt 24

Wissen teilen, damit dieWelt besser wird – Interview mit dem

Wissenschaftler, Philosophen und Speaker Prof. Dr. Gunter Dueck 25

Das Prinzip kostenlos 29

Worin besteht das rare Gut? 32

Zur Psychologie desWeitersagens 34

PR-Doktor: ein Erfahrungsbericht 42

2. Kapitel: Die eigene Ware und ihren Wert kennen 51

Positionierung, Planung und Strategie derWissensvermarktung 51

Was kostet es?Was bringt es ein? Ressourcen und (Zeit-)Budget 62

IhrWissen ist nicht einzigartig – Ihr Können schon 67

Du bist, wie du schreibst – schreibe, wie du sein willst 70

Was ist Ihr bevorzugtes Medium? 78

»Menschen merken sich sehr genau, wer gute Inhalte liefert« – Interview mit Klaus Eck, Unternehmensberater und Speaker 81

3. Kapitel: Wissen, wo und wie für wen: Die richtigen Kanäle und die passenden Inhalte 87

Wissen fürWunschkunden:Was Ihre Zielgruppe wirklich interessiert 87

›Wieder nur Socken!‹ – Die Gefahren zu großer Versprechen 93

Netzwerken als Basis für ein erfülltes Leben – Interview mit Sabine Asgodom, Erfolgscoach, Autorin und Speaker 101

VomWert persönlicher Beziehungen: Netzwerken 104

»Wenn jeder für das Gute gibt, gewinnen alle« – Interview mit Greta Andreas, Speakeragentin und Positionierungsexpertin 112

Wie Sie IhrWissen an Ihre Zielgruppen bringen 115

»Nicht versuchen, einen Fisch mit einem Schokoriegel zu locken« – Interview mit dem Chefarzt Dr. Gernot Langs 121

4. Kapitel: Ihre Wissenszentrale im Web 125

Die eigene Plattform planen und aufbauen 125

»Blog« oder nicht Blog? 126

Wer bloggt für das Unternehmen? 128

»Ein Blog ist kein stupider Verkaufstrichter« – Interview mit Rouven Kasten, Leiter Digitale Kommunikation einer Bank 129

Wie soll es denn heißen? 132

Lokal, regional, national oder global? 135

Welche Kommunikationsziele erreicht ein (Corporate) Blog? 136

»Transparenz kommt an« – Interview mit der Karriereberaterin Svenja Hofert 137

Umsetzung: der Aufbau Ihres Blogs 141

Die richtige Basis: technische Grundlagen 143

Die Gestaltung muss zum Inhalt passen 146

Benutzerfreundlichkeit: Die Form folgt der Funktion 149

Die erste Info muss sitzen: Rahmen und Elemente Ihres Blogs 152

Aufbau der einzelnen Beiträge 159

Multimediale und interaktive Inhalte 161

»Das Prinzip kostenlos hat mich gerettet« – Interview mit dem Podcaster Gordon Schönwälder 166

Inhaltliche Planung und Strategie 172

Immer neue, spannendeThemen finden 175

Kommentare im Blog: aktivieren und moderieren 178

Vernetzung mit anderen Blogs 182

Virale Effekte planen? 185

Rechtliche Fragen 186

Was ist jetzt zu tun? 186

»Gute Inhalte profitieren voneinander« – Interview mit dem Rechtsanwalt Thomas Schwenke 188

Wer ist der richtige Profi für Sie? 191

Wo finden Sie geeignete Anbieter? 194

5. Kapitel: Social Media für Wissensteiler 197

Verantwortungsbewusst im Netz unterwegs 205

Social Media in derWissensstrategie 206

Bauen Sie sich Ihr eigenes Netz: So landen Sie im SocialWeb 211

Ihre Social-Media-Workaround 213

Wie sieht das perfekte Social-Media-Profil aus? – Interview mit der »Profilagentin« Kixka Nebraska 215

›Warum folgt mir denn keiner?‹ – Follower, Fans, Kontakte gewinnen 218

Der richtige Umgang mit Kritikern und Krisen 228

Monitoring: beobachten, überwachen, auswerten 230

…undweiter? 233

»Man merkt, dass ich liebe, was ich tue« – Interview mit Melanie Kohl, Mentalcoach und Yogalehrerin 234

6. Kapitel: Ab jetzt wird es kostenpflichtig 237

Wenn der erste Interessent anruft… 237

Soll man Inhalte monetarisieren? 240

Der entscheidende Schritt vom Content zum bezahlten Auftrag 240

»Ich musste lernen, in welcher Dosis ichWissen weitergebe« – Interview mit der Unternehmensberaterin Nadja Lüders 242

7. Kapitel: Auf Dauer erfolgreich als Wissensteiler247

Erfolge verstetigen und ausbauen 247

Meilensteine des Erfolgs 250

Bugfixing: Was tue ich, wenn…? 250

Viel Erfolg! 254

Anhang 255

Glossar 259