Skip to main content

So leicht geht Meditation für Dummies

So leicht geht Meditation für Dummies

Stephan Bodian

ISBN: 978-3-527-80025-4

Oct 2015

128 pages

Select type: E-Book

$12.08

Description

Den Körper entspannen und den Geist beruhigen

Sie wünschen sich, dass mehr Ruhe und Gelassenheit in Ihren Alltag einkehrt und Sie endlich einmal entspannen können? Versuchen Sie es doch einfach einmal mit Meditation. Hier erfahren Sie, wie Meditation funktioniert und wie Sie damit Stress abbauen können. Stephan Bodian zeigt Ihnen, wie Sie die einfachen Übungen in Ihren Alltag integrieren und so Kraft und Energie für mehr Ausgeglichenheit und Lebensfreude tanken können.

Einführung 9

Über dieses Buch 9

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 10

1 Warum meditieren? 13

Wie das Leben Sie antreibt – zum Meditieren 14

Der Mythos vom perfekten Leben 14

Wenn alles zerfällt 15

Mit der Hektik der Zeit umgehen  16

Mit Meditation im 21 Jahrhundert überleben 18

Eine fortgeschrittene Technik für den Geist und das Herz  20

Die körperlichen und geistigen Vorteile der Meditation 21

Eine Reise durch Ihr Inneres machen 21

Die Schichten der inneren Erfahrung erkunden 23

Entdecken, wie die Turbulenz den Geist und das Herz bewölkt   26

Wie der Geist gestresst wird 27

Wie die Meditation Stress reduziert  31

Fokus und Konzentration entwickeln 31

Spontane Befreiung zulassen 32

Erfahrungen mit Einsicht durchdringen  32

2 Den Körper entspannen und den Geist beruhigen  37

Die Aufmerksamkeit nach innen richten 38

Den Körper entspannen 39

Achtsamkeit entwickeln: Bewusstsein des Hier und Jetzt  42

Auf den Atem fokussieren 42

Erweiterung auf die Empfindungen 47

Alles willkommen heißen, was auftaucht 48

Disziplin bedeutet einfach »immer wieder«  49

Sich festlegen– und sich daran halten   49

Konsequent bleiben, Tag für Tag  50

Selbstbeherrschung, sowohl auf dem Kissen als auch sonst 50

Die richtige Anstrengung   51

Hundert Prozent geben 51

Mit Ernsthaftigkeit ansWerk gehen 52

Sich mühelos anstrengen 52

Loslassen – wie und was   54

Aufhören zu urteilen   55

Akzeptieren 55

Loslassen  55

Masken ablegen   55

Unterwerfen 57

Ein Übungsprogramm zusammenstellen 57

Jedem das Seine   57

Die Puzzlestücke zusammenfügen 59

Mit anderen meditieren 60

3 Die richtige (Sitz-) Haltung und Routine finden  63

Wie man aufrecht sitzt 64

Mögliche Sitzhaltungen 66

DieWirbelsäule gerade machen   68

Was Sie mit Augen, Mund und Händen tun sollten 70

Zafus, Bänke und anderes exotisches Zubehör 71

Den Körper auf das Sitzen vorbereiten 71

Stellung der Katze mit Variationen 72

Ausfallstellung 73

Stellung des Schmetterlings  73

Die passende Kleidung und die richtige Zeit 75

Der richtige Zeitpunkt zum Meditieren: Jederzeit 75

Die Dauer der Meditation: Von Quickies zu langen Sitzungen 76

Warum zeitliche Begrenzungen wichtig sind  77

Wo meditieren? 77

Warum es am besten ist, an einer Stelle zu bleiben 78

Den richtigen Platz für die Meditation wählen 79

In der Natur meditieren 80

Einen Altar einrichten – und warum das hilfreich sein könnte 81

4 Das Herz öffnen: Liebe, Mitgefühl und Vergebung 83

Wie sich Ihr Herz schließt – und wie Sie es wieder öffnen können   84

Einige Faktoren, die das Herz immer wieder schließen 85

Einige gute Gründe, das Herz offen zu halten 86

Entdecken Sie Ihren »zarten Punkt« 88

Liebe beginnt bei Ihnen 88

Vier Dimensionen von Liebe  90

Wie man Liebe für sich selbst und andere erzeugt 91

Mitgefühl entwickeln  93

Was ist, wenn Sie Ihr Herz nicht öffnen können – oder schwierige Emotionen dabei aufkommen? 95

Die eigenen Widerstände mit Dankbarkeit und Vergebung überwinden   97

Vergebung: Das universelle Lösungsmittel 97

Dankbarkeit: Die Quelle der Freude 99

5 Problemsituationen und Feinheiten der Meditation   103

Wie man mit seiner Erfahrung Freundschaft schließt 104

Mit schwierigen Emotionen meditieren 107

Mit Ärger meditieren  108

Mit Furcht und Angst meditieren 108

Mit Traurigkeit, Kummer und Depression meditieren 110

Gewohnheitsmäßige Muster auflösen – mit Bewusstsein 111

Ihr Bewusstsein erweitern  112

Ihre Gefühle fühlen 112

IhreWiderstände und Anhaftungen bemerken 112

Weisheit finden   113

In den Kern der Materie vordringen 114

Die Blockadestelle mit Wesen durchdringen 114

Mit Mustern arbeiten, bevor Sie blockiert werden 115

Wie man Muster einen Moment beiseiteschiebt 115

Loslassen– oder sein lassen 115

Die Aufmerksamkeit verlagern   115

Die Energie verschieben 115

Emotionen in der Vorstellung ausagieren   116

Achtsamkeit im wirklichen Leben ausagieren 116

Spiritualität kultivieren   118

Vom Glauben zur Reife: Die Ebenen der spirituellen Verbundenheit  118

Das Selbst auflösen oder erweitern: Der Zweck spiritueller Praxis   119

Warum ein Lehrer hilfreich sein kann 122

Heilung durch Meditation 124

Was Heilung wirklich bedeutet   125

Die heilende Kraft der Vorstellung 125

Stichwortverzeichnis 127