Skip to main content

Sodbrennen und Reflux lindern für Dummies, 2. Auflage

Sodbrennen und Reflux lindern für Dummies, 2. Auflage

Carol A. Rizler, Ken DeVault

ISBN: 978-3-527-71043-0

Dec 2013

333 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

Description

Ihr persönlicher Weg wieder mit Genuss zu essen

Leiden auch Sie unter Sodbrennen und Reflux? Über - gewicht, ungesunde Ernährung, regelmäßiger Alkoholkonsum, aber auch Ängste und Sorgen können die schmerzhaften Symptome auslösen. Carol Ann Rinzler und Ken DeVault zeigen Ihnen, wie Sie durch eine gesunde Lebensweise die Ursachen Ihres Sodbrennens be - kämpfen und wie Sie mit Hausmitteln oder alternativen Behandlungsmöglichkeiten Ihre Schmerzen lindern können. Und sollte das nicht helfen, erhalten Sie noch zahl reiche Tipps, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt einen Behandlungsplan aufstellen.
Über die Autorin 7

Der medizinische Berater 7

Einführung 21

Über dieses Buch 21

Konventionen in diesem Buch 22

Was Sie nicht lesen müssen 22

Törichte Annahmen über den Leser 23

Wie dieses Buch aufgebaut ist 23

Teil I: Den Schmerz beim Namen nennen 23

Teil II: Schmerzen durch Ernährungsumstellung lindern 23

Teil III: Es geht um Ihre Mitte 24

Teil IV: Einen Lebensstil mit Wohlfühlfaktor schaffen 24

Teil V: Die ganz speziellen Fälle 24

Teil VI: Der Top-Ten-Teil 24

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 24

Wie es weitergeht 25

Teil I Den Schmerz beim Namen nennen 27

Kapitel 1 Sich ein Bild von Sodbrennen und Reflux machen 29

Eine Verabredung mit dem Sodbrennen 29

Sagen Sie Ihren Leidensgenossen »Hallo«! 30

Ihre Beschwerden in Zahlen ausgedrückt 30

Noch mehr über Sodbrennen 30

Begriffe und Erkrankungen 31

Hilfe an der richtigen Stelle finden 32

Die Ernährung ändern 32

Auf eine gesunde Lebensführung achten 33

Abhilfe schaffen 33

Die Medikamente überblicken 33

Wenn der Chirurg gefragt ist 34

Kapitel 2 Ihren Verdauungstrakt entdecken 35

Was ist Verdauung überhaupt? 35

Sehen und Riechen 38

Schmecken und Kauen 38

Schlucken 39

Mischen und Matschen 39

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen 41

Kompost erzeugen 41

Die Schutzvorrichtungen durchchecken 42

Den UÖS inspizieren 42

Ein Blick auf das Leben und Wirken des UÖS 44

Verbotene Dinge 44

Wenn der liebe Muskel streikt 45

Kapitel 3 Symptome und Risiken bei Sodbrennen, Reflux und GERD 49

Den Symptomen nachgehen 49

Im Mund geht’s rund 50

Die Atemwege erkunden 51

Die Speiseröhre ist an der Reihe 52

Eine Checkliste Ihrer Symptome 53

Langfristige Folgen 54

Reizende Geschichten 55

Schluckbeschwerden 55

Zellveränderungen: Gefahr der Barrett-Speiseröhre 56

Den Tatsachen über Speiseröhrenkrebs ins Auge sehen 57

Kapitel 4 Das eigene Reflux-Risiko einschätzen 59

Der typische Sodbrennen-Kandidat 59

Bedingungen klären 59

Eine Einstufung der Risikofaktoren für Reflux 60

Die Familie nicht außen vor lassen 61

Sind Frauen benachteiligt? 62

Ärger zu erwarten 62

Zusammenhang zwischen Östrogen und Sodbrennen 63

Gesundheitsrisiken 63

Asthma und andere Atemwegserkrankungen 64

Diabetes 64

Zwerchfellbruch (Hiatushernie) 64

Sklerodermie 65

Zollinger-Ellison-Syndrom 65

Die Gewichtung des Gewichts bei Reflux 66

Extrakilos zählen 66

Der Zusammenhang zwischen Körpergewicht und Reflux 67

Widersprüchliche Beweise 67

Problemesser aufzeigen 68

Fatalistische Esser 68

Schnelle Esser 69

Gute Esser 69

Immeresser 69

Das eigene Reflux-Risiko abschätzen 69

Teil II Schmerzen durch Ernährungs umstellung lindern 71

Kapitel 5 Ihren Nahrungsbedarf kennen lernen 73

Gesunde Ernährung in Zahlen 73

Mit den großen Kerlen beginnen 75

Wer weiß was über Eiweiß 75

Den fettigen Tatsachen ins Auge schauen 76

Kohlenhydrate durchkauen 77

Die Vitamine anvisieren 78

Fettlösliche Vitamine 79

Wasserlösliche Vitamine 80

Mineralstoffe 83

Ein Gruß an die Großen 83

Den Spurenelementen auf der Spur 85

Die Kleindarsteller ins Rampenlicht zerren 88

Zusatzinfos über Zusatzpräparate 89

Die Zahlen kommen zum Zug 90

Grenzen setzen 94

Kapitel 6 Ihre Ernährungsweise (f)einstellen 97

Die Lust am Essen 97

Wie Lebensmittel Sodbrennen verursachen 98

Schwächung des UÖS 98

Noch mehr Säure herstellen 100

Die Speiseröhre wird geärgert 101

Die Schuldigen nennen 101

Das Gesetz der Straße 101

Das Gewürzregal aufmischen 104

Ihre persönlichen Übeltäter in die Enge treiben 105

Sichere Mahlzeiten 109

Einen schonenden Zeitplan aufstellen 109

Das Tempo drosseln 110

Essen und Zubereitung ändern 110

Die schonendsten Zubereitungsarten 111

Kapitel 7 Hausmittel, alternative Ansätze und pflanzliche Heilmittel 113

Omis bewährte Hausmittel 113

Das Brennen neutralisieren 114

Erleichterung erkauen 116

Den Schmerz wegstreicheln 117

Nach Alternativen suchen 117

Was ist konventionelle Medizin? 117

Ein ganzheitlicher Ansatz 118

Eine Bewertung der Pflanzenheilkunde 119

Pflanzliche Heilmittel im Auge des Gesetzes 119

Auf der Suche nach fachlichem Rat 120

Eine Übersicht der magenfreundlichen Heilpflanzen 122

Clever einkaufen 124

Andere alternative Ansätze 125

Teil III Es geht um Ihre Mitte 127

Kapitel 8 Den richtigen Arzt finden 129

Wann man zum Arzt gehen sollte 129

Spezialisten für Sodbrennen durchchecken 130

Einen Arzt suchen 131

Wichtige Referenzen 132

Berufsverbände 133

Landesärztekammern 133

Landesgesundheitsämter 134

Nicht ohne Krankengeschichte zum Arzt 135

Kapitel 9 Die Speiseröhre und den Magen durchchecken lassen 139

Potenzielle Patienten herauspicken 139

Wie sauer sind Sie? 140

Bernstein-Test (Säureperfusionstest) 141

Ambulante 24-Stunden-pH-Metrie 141

Ihre Muskelkraft messen 143

Vorbereitung auf die Untersuchung 144

Ablauf der Untersuchung 144

Auswertung der Ergebnisse 144

Den Magen untersuchen 144

Vorbereitung auf die Untersuchung 145

Ablauf der Untersuchung 145

Auswertung der Ergebnisse 145

Die Speiseröhre inspizieren 145

Bariumbreischluck 146

MDP 147

Gastroskopie 148

Kapitel 10 Schmerzlinderung verschreiben 151

Eine Bemerkung zu den Kosten von Sodbrennen 151

Antazida sorgen für Neutralität 152

Die Wirkung von Antazida 152

Die säureneutralisierenden Wirkstoffe von Antazida 153

Andere Inhaltsstoffe von Antazida 155

Das Brennen abblocken 157

Rezeptfreie und verschreibungspflichtige H2-Blocker 158

Mögliche Nebenwirkungen 159

Die Pumpe drosseln 162

Was sind PPIs? 163

PPIs vergleichen 164

Mögliche Probleme 165

Interessante Interaktionen 166

Kapitel 11 Problempillen meiden 171

Potenzielle Probleme aufzeigen 171

Medikamente, die den UÖS schwächen 172

Asthmamedikamente 172

Anticholinergika 173

Antidepressiva 173

Blutdrucksenkende Mittel 173

Medikamente gegen Parkinson 174

Weibliche Hormone 174

Betäubungsmittel 176

Nitrate 176

Beruhigungsmittel und Tranquilizer 177

Verkehrsbehinderungen ins Visier nehmen 177

Reizende Pillen und Nahrungsergänzungsmittel 178

Analgetika (Schmerzmittel) 178

Antibiotika 179

Medikamente zur Knochenstärkung 179

Andere Angreifer auf die Speiseröhre 180

Nahrungsergänzungsmittel 180

Erkrankungen, bei denen Medikamente häufiger stecken bleiben 181

Unentbehrliche Medikamente und Sodbrennen 181

Die Pillen nicht zerbeißen 181

Die Tablette nicht im Liegen einnehmen 182

Das Wasser nicht vergessen 183

Etwas dazu essen 183

Kapitel 12 Chirurgische Möglichkeiten ausloten 185

Kandidaten für die Antirefluxchirurgie nominieren 185

Wenn die medikamentöse Behandlung nicht anschlägt 186

Die Schäden an der Speiseröhre begutachten 187

Weitere Faktoren in Betracht ziehen 188

Die chirurgische Alternative vom Tisch fegen 189

Einen chirurgischen Ablaufplan aufstellen 189

Einen Chirurgen aussuchen 189

Sich auf den Eingriff vorbereiten 190

Ausschneiden und Einfügen: Fundoplicatio 191

Eröffnungszüge 193

Die Bauch-Baustelle besuchen 194

Der Morgen danach 195

Ins wirkliche Leben zurückfinden 195

Wieder essen 196

Endlich daheim 197

Schweres Schlucken 197

Reflux kehrt wieder 197

Bei blähender Gesundheit? 198

Nutzen und Gefahren abwägen 198

In die Reflux-Kristallkugel schauen 199

Zukunftsaussicht Nr. 1 199

Zukunftsaussicht Nr. 2 199

Teil IV Einen Lebensstil mit Wohlfühlfaktor schaffen 201

Kapitel 13 Auf den Körper achten 203

Die Frage Nummer eins: Wann ist man überhaupt übergewichtig? 203

Den BMI berechnen 205

In welcher Gewichtsklasse kämpfen Sie? 205

Eine gesunde Diät auswählen 206

Kalorien zählen 206

Die Pfunde mit Kohlenhydraten purzeln lassen 207

Fett mit Eiweißen bekämpfen 209

All die anderen Kampf-den-Kilos-Diäten begutachten 213

Eine vernünftige Schlankheitskur aussuchen 214

Den Reflux wegtrainieren 214

Clever essen für ein Training mit Wohlfühlfaktor 216

Das Sportprogramm auf Ihr Sodbrennen zuschneiden 218

Erkennen, wann Sport dem Reflux nichts ausmacht 219

Einige vernünftige Trainingsstandards setzen 219

Kapitel 14 Gesunde Lebensgewohnheiten gegen Sodbrennen 223

Sodbrennen auslöschen 223

Wie Sodbrennen mit Tabak zusammenhängt 224

Eine Sucht loswerden 225

Ein Wort an die Willigen 228

Auf ein beschwerdefreies Leben anstoßen 228

Warum Alkohol Ihr Reflux-Risiko in die Höhe treibt 229

Wie viel ist ein Gläschen? 230

Nachts richtig erholsam schlafen 231

Eine bequeme Stellung finden 232

Die Essgewohnheiten ändern 234

Nächtlichen Reflux mit Medikamenten angehen 234

Kapitel 15 Stressigen Stress abbauen 237

Die Bedeutung von Stress 237

Die Nebennieren aktivieren 238

Die Rinde inspizieren 238

Bis ins Mark schauen 238

Für »Kampf oder Flucht« in die Startlöcher gehen 239

Was Stress mit Sodbrennen zu tun hat 240

Den Verdauungstrakt mit Hormonen traktieren 241

Wenn der Körper nicht brav ist 242

Den Magen vom Stress befreien 242

Methoden zur Stress- und Reflux-Bewältigung unter der Lupe 243

Der Bericht der AHRQ 243

Eine Lösung finden 244

Kapitel 16 Das Leben aufmöbeln (und aufmodeln) 247

Den BH verbrennen und den Gürtel weiter schnallen 247

Gut aussehen und sich wohl fühlen 249

Anrüchige Duftstoffe 250

Die Begriffe auf den Kosmetiketiketten in Frage stellen 251

Fakten über Inhaltsstoffe und Begriffe finden 252

Reaktionen auf Kosmetika reduzieren 252

Die richtigen Möbel bei Sodbrennen finden 253

Einen geeigneten Stuhl finden 253

Das Bett für eine gute Nacht herrichten 254

Teil V Die ganz speziellen Fälle 257

Kapitel 17 Sodbrennen in der Schwangerschaft 259

Gehören Schwangere zur Risikogruppe für Reflux? 259

Ihr Innenleben wird neu arrangiert 260

Hormone in Aufruhr 261

Unnötige Untersuchungen unterlassen 263

Unbedenkliche Mittel ermitteln 264

Das Einmaleins der Medikamente in der Schwangerschaft lernen 264

Reflux-Medikamente bewerten 266

Was Sie sonst noch wissen sollten 269

Hausmittel unter die Lupe nehmen 269

Ihren Lebensstil von Reflux »entbinden« 269

Lecker und gesund essen 269

Fest schlafen 270

Vorsicht walten lassen 271

Eine modische Alternative 271

Kapitel 18 Sodbrennen bei Babys und Kindern 273

Die Ursachen für das Weinen Ihres Kindes beim Namen nennen 273

Gefährdete Kinder 274

Auf Anzeichen für Reflux bei Babys achten 275

Reflux bei Kleinkindern orten 276

Reflux bei Kindern diagnostizieren 277

Kinder mit Reflux behandeln 278

Gut füttern, sich besser fühlen 278

Eine perfekte Stellung einnehmen 280

Mit Medikamenten gegen Reflux bei Kindern vorgehen 282

Kapitel 19 Sodbrennen bei Senioren 285

In Sodbrennen hineinaltern 285

Steigendes Risiko 286

Zunehmende Komplikationen 286

Risikofaktoren bei älteren Leuten 287

Schwindende Muskelkraft 287

Nachlassende Drüsen 288

Medikamente multiplizieren 290

Bettlägerigkeit 290

Sodbrennen bei älteren Menschen feststellen 291

Sodbrennen bei Senioren behandeln 292

Den Lebensstil ändern 292

Linderung verschreiben 293

Chirurgische Alternativen 295

Teil VI Der Top-Ten-Teil 297

Kapitel 20 Zehn (oder so) Gerüchte über Reflux und Sodbrennen 299

Fast jeder hat Sodbrennen, also wird es schon nicht so schlimm sein 300

Von Sodbrennen und Reflux bekommt man zwangsläufig Krebs 300

Nur Übergewichtige, Trinker und Chili-Esser bekommen Sodbrennen und Reflux 300

Eine Zigarette nach dem Essen verhindert Sodbrennen 301

Sodbrennen gehört zum Altern einfach dazu 301

Rezeptfreie Antazida sind keine »echte« Medizin 301

Rezeptpflichtige Medikamente gegen Reflux und Sodbrennen behindern die Verdauungstätigkeit 302

Wer nächtliches Sodbrennen hat, muss im Sitzen schlafen 302

Ohne Kaffee geht’s nicht? Sie haben Sodbrennen? Trinken Sie koffeinfreien Kaffee! 303

Um Sodbrennen nach dem Essen zu vermeiden, sollte man sich erst einmal ausruhen 303

Wenn man in der Schwangerschaft Sodbrennen hatte, bekommt man ein haariges Baby 303

Sodbrennen hat etwas mit dem Herzen zu tun 304

Kapitel 21 Zehn Web-Adressen zum Thema Sodbrennen 305

Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) 306

Sodbrennen-Welt 306

Sodbrennen.net 306

netdoktor.de 307

Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung e.V. 307

Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten 308

Ärzte Zeitung Verlagsgesellschaft mbH 308

Magen & Darm und Magen Spezial 308

Bundesverband Gastroenterologie Deutschland e.V. 309

Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V. 309

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. 310

Kapitel 22 Zehn oft nervige, aber fast nie verhängnisvolle Erkrankungen des Verdauungssystems 311

Blinddarmentzündung (Appendizitis) 311

Bezoar 312

Durchfall und Verstopfung 313

Blähungen (Flatulenz) 313

Kloßgefühl im Hals (Globus pharyngis) 314

Hämorrhoiden 314

Schluckauf 314

Reizdarmsyndrom (RDS) 315

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) 316

Glossar 317

Stichwortverzeichnis 323