Skip to main content

Trading für Dummies

Trading für Dummies

ISBN: 978-3-527-70947-2

Nov 2014

327 pages

Select type: Paperback

Product not available for purchase

U¨ ber die Autorin 19

Einführung 21

Über dieses Buch 22

Konventionen in diesem Buch 22

Törichte Annahmen über den Leser 23

Wie dieses Buch aufgebaut ist 23

Teil I: Basiswissen 23

Teil II: Fundamentale Analyse – Zahlen, nichts als Zahlen 23

Teil III: Technische Analyse – der Heilige Gral? 23

Teil IV: Risk- und Moneymanagement – no risk, no fun? 24

Teil V: Anlageprodukte 24

Teil VI: Der Top-Ten-Teil 24

Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 24

Wie es weitergeht 25

Teil I Basiswissen 27

Kapitel 1 Schritt für Schritt zum Aktienkauf 29

Wie viel Risiko darf’s denn sein? Risikoklassen für Kapitalanlagen 30

Notwendige Angaben beim Ordern 31

Kennnummern und Kürzel 31

Kaufen oder verkaufen, das ist hier die Frage 32

Preislimits: Market-Order und Limit-Order 32

Zeitlimits: Von tagesgültig bis Ultimo 33

Wahl des Börsenplatzes 33

Die Order im Überblick 34

Kapitel 2 Preisfeststellung an der Börse und außerhalb 37

Ein etwas anderes Buch: Das Orderbuch 38

Auf dem Parkett: Eine »Aufgabe« eingehen 39

Im elektronischen Handel: Preis-Zeit-Priorität 40

Zusätze und Hinweise 42

Kompensationsgeschäft 43

Ausgesetzt (nein, nicht wie Moses im Weidenkörbchen) 44

Dreh- und Angelpunkt: Angebot und Nachfrage 45

Brief bekommen oder geben 45

Geld bekommen oder geben 46

Alles Berechnung – verbriefte Derivate 46

Außerbörslicher Handel 47

Kapitel 3 Ordervarianten – und wie man sie richtig verwendet 49

Preisvarianten 50

Ohne Limit: Market-Order 50

Alles hat seine Grenze: Limit-Order 50

Die Spitze des Eisbergs: Iceberg-Order 51

Verluste begrenzen: Stop-Loss-Order 51

Dem Markt dynamisch folgen: Trailing-Stop 53

Gewinne mitnehmen: Take-Profit 54

Kaufen oder verkaufen, wenn – Stop-Buy/Stop-Sell 54

Zeitvarianten 55

Der Standard: Tagesgültig 55

Good-till-cancelled (GTC) 55

Good-till-date (GTD) 55

Ultimo 56

Volumenvarianten 56

Sofort oder: Immediate or Cancel (IOC) 56

Entweder oder: Fill or Kill (FOK) 56

Intelligente Ordervarianten 56

Orders kombinieren: One Cancels Other (OCO) 56

Eine nach der anderen: If done 56

Order-on-Event 57

Wann welche Orderart? Strategien 58

Long-Position 58

Short-Position 59

Orderlöschung 60

Kapitel 4 Organisation der Börse 63

Definition von »Börse« 63

Die Börsenorgane, die Sie kennen sollten 64

Börsenrat 64

Börsengeschäftsführung 65

Zulassungsstelle 65

Sanktionsausschuss 65

Handelsüberwachungsstelle 65

Börsenaufsichtsbehörde 66

Die BaFin: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 66

Insiderhandel: Nur für Eingeweihte 67

Marktmanipulation: Manipulieren und abkassieren 67

Ad-hoc-Meldungen: Schnell an die Öffentlichkeit 68

Directors’ Dealings: Wenn der Oberchef kauft oder verkauft 68

Stimmrechtsmitteilungen 68

Funktion der Börse 69

Sekundärmarkt 71

Primärmarkt 71

Kapitel 5 Die Funktion der Banken (Broker, Wertpapierhandelsbank, Zentralbanken) 73

Ihr Broker – Ihr Geschäftspartner 73

Broker ist nicht gleich Broker: Brokerarten 74

Der richtige Broker für Sie 74

Das Epizentrum der Geldpolitik – Zentralbanken 77

Festlegen des Leitzins 77

Wichtige Sitzungstermine, die Sie kennen sollten 77

Teil II Fundamentale Analyse – Zahlen, nichts als Zahlen 81

Kapitel 6 Grundlagen der Fundamentalanalyse 83

Fundamentalanalyse: Was ist das überhaupt? 83

Das Unternehmen, die Branche und die ganze Welt 84

Kauf mich! Beurteilungen und Kaufempfehlungen 84

Vor- und Nachteile der Fundamentalanalyse 85

Index 86

Ihre ersten Schritte als Fundamentalanalyst 88

Kapitel 7

Was Ihnen der Geschäftsbericht über ein Unternehmen verrät 91

Die Analyse des Geschäftsberichts 91

Gewinn-und-Verlust-Rechnung 93

Bruttogewinnspanne 93

Betriebsaufwendungen 94

EBIT 94

Finanzergebnis 95

EBT – was vor der Steuer übrig bleibt 96

Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag 96

Aktiva und Passiva = Bilanz 97

Alles meins: Das Eigenkapital 97

Nur geliehen: Das Fremdkapital 98

Mehr bezahlen als es wert ist: Geschäftswert/Goodwill 98

Panta rhei: Kapitalflussrechnung 99

Cashflow – Cash is King 99

Kapitel 8 Kennziffern und andere Informationen für Ihre Fundamentalanalyse 101

Kennziffern zur Aktienbewertung 101

KGV – Kurs-Gewinn-Verhältnis 101

KUV – Kurs-Umsatz-Verhältnis 102

KBV – Kurs-Buchwert-Verhältnis 103

KCV – Kurs-Cashflow-Verhältnis 103

Umsatzrendite 104

Dividendenrendite 104

Ausschüttungsquote 105

Berichtssaison / Earnings Season 106

Informationsbeschaffung: So machen Sie sich schlau 106

»Weiche« Kriterien zum Aktienkauf 106

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 107

News: Das Salz in der Suppe beim Traden 109

BIP – Bruttoinlandsprodukt 110

ifo-Geschäftsklimaindex 110

Auftragseingänge 111

Inflation 111

Zahlen aus den USA 111

Unternehmensvergleich in der Praxis 112

Teil III Technische Analyse – der Heilige Gral? 115

Kapitel 9 Grundlagen der Technischen Analyse 117

Was haben Technische Analyse und Wettervorhersage gemeinsam? 117

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 118

Ziele der Technischen Analyse 119

Charts 119

Chartarten 119

Wichtige Chartbegriffe 119

Skalierung 120

Charttypen 121

Grundannahmen der Technischen Analyse 124

Die Marktbewegung diskontiert alles 124

Das Trendkonzept – Kurse bewegen sich in Trends 126

Das Konzept von Unterstützung und Widerstand 138

Die Geschichte wiederholt sich selbst 140

Kritikpunkte an der Technischen Analyse 140

Ihre ersten Schritte in der Technischen Analyse 141

Beispiel Daimler-Aktie 142

Beispiel BMW-Stammaktien 147

Beispiel Volkswagen-Vorzugsaktie 149

Welcher Autobauer darf’s denn nun sein? 149

Kapitel 10 Markttechnik 153

. . . in einem Aufwärtstrend 154

. . . Gewinne laufen lassen 156

. . . in einem Abwärtstrend 157

. . . Geld in fallenden Märkten verdienen 158

Zeiteinheiten 161

Kapitel 11 Technische Analyse für Fortgeschrittene 163

Der Zeit ein Schnippchen schlagen – Range Bars 163

Definition des Range-Bar-Charts 164

Vorteile von Range-Bar-Charts 164

Gleitende Durchschnitte 168

Die gebräuchlichsten Arten gleitender Durchschnitte 168

Warum Sie gleitende Durchschnitte einsetzen 172

Ihre persönliche Handelsstrategie definieren 174

Teil IV Risk- und Moneymanagement – no risk, no fun? 177

Kapitel 12 Planvoll vorgehen 179

Ohne Plan drohen Verluste 180

Konstante Profite – der Schlüssel zum Erfolg 180

Ziele setzen 181

Übung macht den Meister: Demoaccount 182

Ihr persönlicher Tradingplan 182

Das Risiko im Blick: Risikomanagement 183

Money, Money, Money . . . Moneymanagement 184

Strategie 184

Disziplin! 185

Die tägliche Routine 185

Was im Fall des Falles zu tun ist: Der Notfallplan 186

Tradingtagebuch 186

Klassifikation des Trades 187

Börse ist Psychologie 187

Nicht nur für Kontrollfreaks: Checklisten 188

Risk/Reward Ratio 189

Trading for Living? 190

Kapitel 13 Riskmanagement: Kalkuliertes Risiko 193

Der Stop-Loss zur Risikoabsicherung 193

Keine mentalen Stops 194

Wohin mit dem Stop? 195

Kapitalerhalt: Die oberste Direktive 200

2-Prozent-Regel: Wie viel Prozent vom Kapital einsetzen? 201

Die Martingale-Strategie: Den Einsatz verdoppeln 204

Die Paroli-Strategie 206

Kapitel 14 Moneymanagement 209

Optimal f: Den optimalen Gewinn im Blick 209

Kelly-Kriterium: Gewinnmaximierung vor Augen 211

Fixed Fractional: Einen festgelegten Prozentsatz einsetzen 212

Fixed Ratio Position Sizing 213

Variationen des Moneymanagements 214

Nur jedes zweite Signal traden 214

Positionsgröße verdoppeln 214

Verlustserien analysieren 215

Teil V Anlageprodukte 217

Kapitel 15 Strategische Vorüberlegung 219

Assetklassen 219

Auf den Spot! Kassa- und Termingeschäfte 219

Machen Sie sich schlau 220

Ihren Anlagehorizont bestimmen 220

Ihre persönliche Strategie entwickeln 221

Kapitel 16 Aktien 225

Ihr gutes Recht als Aktionär 226

Aktienarten – welche Variante darf’s denn sein? 227

Dividendenausschüttung 229

Clevere Strategien mit Aktien 230

Dividendenstrategie 230

Vorzugsaktien in Stämme umtauschen 231

Bezugsrechte – gegen die Verwässerung 232

Genussscheine, der Börsengenuss 233

Kapitel 17 Mein Name ist Bond – Anleihen 235

Ausstattungsmerkmale einer Anleihe 236

Nominalbetrag, Nennwert und Prozentnotiz 237

Wie viele Tage hat ein Jahr? Zinsberechnungsmethoden 239

Saubere und schmutzige Preise – Clean Price und Dirty Price 239

Zinsen sind nicht gleich Rendite 240

Unter pari 240

Das dicke Ende am Laufzeitende 241

Gute Schuldner – schlechte Schuldner: Das ABC der Bonität 242

Zinsen vom Tier 244

Die Cr`eme de la Cr`eme – das Triple-A-Rating 245

Das andere Ende der Bonitätsskala: Junk-Bonds oder auch Ramschanleihen 247

Zusätzliches Risiko: Fremdwährungsanleihen 248

Keineswegs null und nichtig – Zero-Bonds 249

Pfandbriefe – Covered Bonds 250

Wandelanleihen: Der Convertible im Depot – nicht in der Garage . . . 251

Optionsanleihe: Zwei Produkte in einem . . . 251

Keine Anleihen: Aktien- und Garantieanleihen 252

Strategien für Anleihen 252

Kapitel 18 Das Geschäft in der Zukunft – Derivate 255

Termingeschäfte im alltäglichen Leben 256

Termingeschäfte in der Theorie 256

Termingeschäfte auf was handeln? 256

Wieso Termingeschäfte handeln? 257

Margin – handeln statt investieren 257

Ob long, ob short – das Geld ist fort . . . 258

Settlement – Nur Bares ist Wahres? 258

Terminbörsen rund um den Globus 259

Kapitel 19 Optionen – das bedingte Termingeschäft 261

Optionen 261

Funktionsweise einer Option 262

Ausübungsvarianten von Optionen: Europäisch oder amerikanisch? 262

Was für den Handel mit Optionen spricht 263

Optionsscheine 264

Ein Crashkurs zu Optionsscheinen 264

Emittenten 265

Funktionsweise eines Optionsscheins 266

Die Prämie: Der Preis eines Optionsscheins 266

Strategien: Wieso Optionsscheine handeln? 267

Kapitel 20 Futures – das unbedingte Termingeschäft 269

Symbolik bei Futures 270

Der FDAX 271

Wenn der Broker dreimal klingelt: Margin Call 273

Strategien für Futures 273

Arbitrage – Ausnutzen von Preisdifferenzen 273

Hedging 274

Mini-Futures 275

Kapitel 21 Zertifikate 277

Anlage- oder Hebelprodukte, das ist hier die Frage 278

Wer die Wahl hat, hat die Qual 278

Anlageprodukte unter den Zertifikaten 279

Das rabattierte Zertifikat – das Discountzertifikat 279

Das Bonuszertifikat 282

Die Aktienanleihe 284

Den Hebel ansetzen – Hebelzertifikate 286

Kapitel 22 Fonds 291

Fondsarten 292

ETF – Exchange Traded Funds 293

ETC – Exchange Traded Commodities 294

Kapitel 23 Währungshandel (Forex) 297

Eine kurze Definition von Währungshandel 297

Fachbegriffe, die Sie kennen sollten 298

Pip und Big Figure 298

Mengennotierung versus Preisnotierung 298

Majors: Von greenbacks bis JPY 299

Minors: loonie, aussie, kiwi und Co. 299

Exotics: Klingen exotischer als sie sind 299

Crossrates: Währungshandel einmal ohne US-Dollars 299

Faktoren, die den Preis einer Währung beeinflussen 301

Die Qual der Wahl: Produktvielfalt im Währungshandel 301

Optionsscheine 301

Zertifikate, insbesondere die schnellen Turbos 302

Währungshandel an der Forex 302

Vor- und Nachteile des Währungshandels 303

Strategien im Währungshandel 303

Kapitel 24 CFDs 305

CFD-Handel in der Praxis 306

Hebelwirkung 307

Vor- und Nachteile von CFDs 308

Strategien im CFD 308

Teil VI Der Top-Ten-Teil 311

Kapitel 25 Zehn Tradingfehler, die Sie vermeiden sollten 313

Stop-Loss? So was brauch ich doch nicht . . . 313

Bis dass der Tod uns scheidet – sich in eine Position verlieben 313

Trend? Welcher Trend? 314

Den Einstandspreis verbilligen – nachkaufen 314

Jetzt erst recht! 314

Bottom Fishing: Am Tief kaufen 315

Top Selling: Am Hoch verkaufen 316

Große Verluste einfahren 316

Zu große Positionen 316

Overtrading 317

Kapitel 26 Zehn Schritte, um ins Trading einzusteigen 319

Schritt 1: An einem Börsenspiel teilnehmen – Test im Simulator 319

Schritt 2: Einen Businessplan erstellen – Ihre Roadmap 319

Schritt 3: Sich über Technische Analyse informieren – Ihr Navigationssystem 320

Schritt 4: Ihre persönliche Strategie entwickeln – das Herzstück 320

Schritt 5: Wer die Wahl hat, hat die Qual – Produktsuche 320

Schritt 6: Einen Demoaccount eröffnen – Papertrading 320

Schritt 7: Ein Tradingtagebuch erstellen und auswerten – das Protokoll des Erfolgs 321

Schritt 8: Einen Tradingplan erstellen – das A und O 321

Schritt 9: Sich ans Echtgeldkonto wagen – jetzt gilt’s 321

Schritt 10: Sich weiterbilden und mit anderen austauschen – Gleichgesinnte suchen 321

Finale 321

Stichwortverzeichnis 323