Skip to main content

Tunnelbau 2015: Kompendium der Tunnelbautechnologie Planungshilfe für den Tunnelbau

Tunnelbau 2015: Kompendium der Tunnelbautechnologie Planungshilfe für den Tunnelbau

Geotechnik (Editor)

ISBN: 978-3-433-60580-6

Mar 2015

448 pages

Description

The Tunnelling Pocket Book has for many years provided practical advice for clients, consultants and contractors. It deals with current developments and problems, presents innovative solutions and thus documents the latest state of the technology.

Geotechnische Untersuchungen

I. Vortrieb eines Autobahntunnels unter einem Flusstal 1
Patricia Wittke-Gattermann, Ralf Druffel

1 Einleitung 2

2 Untergrund- und Grundwasserverhältnisse 3

3 Modellvorstellungen 4

4 Pumpversuche 10

5 Grundwasserabsenkung durch Brunnen 17

6 Vortriebskonzept 23

Konventioneller Tunnelbau

I. Herstellung und Tragwirkung von Schirmgewölbesicherungen 25
Jochen Fillibeck

1 Einleitung 26

2 Rohrschirm 26

3 Injektionsschirm 37

4 Düsenstrahlschirm 45

5 Vereisungsschirm 60

6 Zusammenfassung und Wertung 72

II. NÖT-Vortriebe in den pleistozänen Dünensanden von Tel Aviv, Israel 75
Marcus Scholz, Sebastian Schwaiger

2 Geologie 83

3 Hydrogeologie 85

4 Einschätzung des Gebirgsverhaltens 86

5 Wasserhaltung 88

6 Planung der eingleisigen Streckentunnel und der Querschläge 90

7 Planung der Weichenkavernen 92

8 Querung bestehender Infrastruktur/Genehmigungsprozess 94

9 Schlussbemerkung 95

III. Abdichtungssysteme mit Kunststoffdichtungsbahnen für Tunnel ohne Dränage 97
Marc Meissner, Sebastian Schwaiger, Roland Herr

1 Einführung in das Thema 98

2 Übersicht der Abdichtungssysteme 99

3 Wahl des richtigen Abdichtungssystems 99

4 Abdichtungssystem Kunststoffdichtungsbahn 102

5 Anforderungen an die Kunststoffdichtungsbahn und deren Verlegung 105

6 Probleme erkennen, Ursachen analysieren, Lösungen finden 112

7 Regelausbildung und bisherige Erfahrungen 117

8 Weiterentwicklung des kombinierten Kontroll- und Injektionssystems 124

9 Erfahrungen mit dem Prüf- und Injektionssystem/der Blockhinterlegung 129

10 Zusammenfassung 130

Maschineller Tunnelbau

I. Einsatz von Informationssystemen im maschinellen Tunnelbau 132
Peter-Michael Mayer, Janosch Stascheit Ulrich Maidl

1 Einleitung134

2 IRIS.tunnel – Integriertes Risiko- und Informationssystem für den Tunnelbau 136

3 Prozessdatenerfassung und -analyse mit dem Programmsystem PROCON 157

4 Fazit und Ausblick.176

Maschinen und Geräte

I. Variable-Density-Maschine: Eine hybride Schildmaschine aus Erddruck- und Flüssigkeitsschild 181
Werner Burger, Michael Sträßer, Britta Schößer

1 Grundlagen 182

2 Praktische Ausführungen der Multi-Mode-Technologie 185

3 Das Variable-Density-Konzept 197

4 Entwicklung der High-Density-Suspension 202

5 Einsatzerfahrungen mit Variable-Density-Maschinen beim Klang-Valley-MRT-Projekt (KVMRT) in Kuala Lumpur 207

6 Zusammenfassung 227

Baustoffe und Bauteile

I. Nachgiebiger Ausbau für druckhaftes Gebirge 230
Eckart Schneider, Markus Spiegl

1 Einleitung 232

2 Druckhaftes Gebirge 233

3 Geotechnische Grundlagen 234

4 Nachgiebiger Ausbau für konventionelle Vortriebe 236

5 Nachgiebiger Ausbau für Vortriebe mit Gripper-TBM (TBM-O) 241

6 Nachgiebiger Ausbau mit Tübbingen 243

7 Stauchelemente 245

8 Compex-Support-System 251

9 Zusammenfassung 254

II. Stahlfaserbeton oder konventionelle Bewehrung für Tübbinge – ein Vergleich der Anwendung 257
Benno Ring, Ulrich Maidl

1 Einleitung 258

2 Materialverhalten 258

3 Statische Berechnungen 269

4 Nachweise 274

5 Planungshinweise 285

6 Schlussfolgerungen 286

III. Zementfreier Ringspaltmörtel – Eigenschaften, Anforderungen und Anwendungsgrenzen 288
Christian Thienert, Matthias Pulsfort

1 Einführung 289

3 Eigenschaften des drainierten Mörtelmaterials 310

4 Anforderungen und Zusammenfassung 314

Forschung und Entwicklung

I. Präventives Schädigungsmanagement im Tunnelbau – Schutz der oberirdischen Bebauung 318
Pia Neugebauer, Steffen Schindler, Ingo Pähler, Andrea Blome, Peter Mark

1 Einleitung 319

2 Stand der Forschung bzw. der Technik 323

3 Konzept für das präventive Schädigungsmanagement 332

4 Praxisbeispiel Wehrhahn-Linie in Düsseldorf 350

5 Schlussfolgerung und Ausblick 357

Danksagung 361

Vertragswesen und betriebswirtschaftliche Aspekte

I. Anwendung des holistischen Chancen-Risiken- Managements beim Brenner Basistunnel 362
Konrad Bergmeister

1 Einleitung 364

2 Strukturierung der Risiken und Chancen 366

3 Vorgehensweise beim Chancen-Risiken-Management 368

4 Beschreibung des Brenner Basistunnels 378

5 Holistisches Chancen-Risiken-Management beim Brenner Basistunnel 384

6 Zusammenfassung und Ausblick 402

Tunnelbaubedarf

Nach Warenuntergruppen gegliedertes Lieferantenverzeichnis 407

Inserentenverzeichnis

Alphabetisches Verzeichnis der Inserenten 421

Autorenverzeichnis 429