Skip to main content

Waschmittel: Chemie, Umwelt, Nachhaltigkeit, 4. Auflage

Waschmittel: Chemie, Umwelt, Nachhaltigkeit, 4. Auflage

Günter Wagner

ISBN: 978-3-527-64366-0

Aug 2011

352 pages

Description

Environmental awareness in Germany is closely linked to washing powder. The mountains of foam in many rivers during the hot summer of 1958 showed how Western lifestyles were incompatible with the environment: the surfactants in washing powder were biologically upgradeable or, at best, hardly degradable. This played a large role in creating environmental consciousness and in strengthening research into washing powders.
Here the author disseminates the chemical, biological and physical knowledge behind modern washing processes to all interested parties; schools, students, and lab workers; to all who need, use and - above all - pass on this knowledge: teachers, trainers, lecturers, consultants, professional associations, consumer agencies, societies, government agencies and other private or state-run institutions will appreciate this detailed, yet readily comprehensible source.
Vorwort.

1 Partner beim Waschprozess.

1.1 EinfÅhrung.

1.2 Der Wscheschmutz.

1.3 Wasser und Wasserhrte.

1.4 Textilien.

1.5 Waschmaschinen.

Literatur.

2 Chemie der Tenside.

2.1 berblick und wirtschaftliche Bedeutung.

2.2 Anionische Tenside.

2.3 Nichtionische Tenside.

2.4 Kationische Tenside.

2.5 Amphotere Tenside.

Literatur.

3 Eigenschaften der Tenside.

3.1 Anordnung von Tensiden an Phasengrenzflchen.

3.2 Das Verhalten von Tensiden in wssriger LÇsung.

3.3 Die Waschwirkung von Tensiden.

Literatur.

4 Warenkunde der Waschmittel.

4.1 Waschmitteltypen im berblick.

4.2 Vollwaschmittel.

4.3 Colorwaschmittel.

4.4 Portionierte Waschmittel (Tabs und FlÅssig-Tabs).

4.5 Feinwaschmittel.

4.6 Spezialwaschmittel.

4.7 Waschmittel mit Zusatznutzen.

Literatur.

5 Inhaltsstoffe von Waschmitteln.

5.1 Tenside.

5.2 Enthrter (GerÅststoffe).

5.3 Waschalkalien und pH-Wert.

5.4 Bleichsysteme.

5.5 Enzyme.

5.6 Sonstige Inhaltsstoffe.

Literatur.

6 Waschhilfsmittel und Nachbehandlungsmittel.

6.1 Waschhilfsmittel (Vorbehandlungsmittel und Waschmitteladditive).

6.2 WeichspÅlmittel und Gewebeconditioner.

6.3 Weitere Nachbehandlungsmittel.

6.4 Textilerfrischer.

Literatur.

7 Technologie der Waschmittelherstellung.

7.1 Herstellung von pulverfÇrmigen Waschmitteln nach dem Tennenverfahren.

7.2 Herstellung pulverfÇrmiger Waschmittel nach dem HochdrucksprÅhverfahren.

7.3 Herstellung von Kompakt- und Superkompaktwaschmitteln.

7.4 Herstellung von Waschmittel-Tabs.

7.5 Herstellung von flÅssigen Waschmitteln.

7.6 Herstellung von FlÅssig-Tabs.

Literatur.

8 Waschmittel aus Sicht der Verbraucher.

8.1 Geschichte der Waschmittel.

8.2 Waschgewohnheiten heute.

8.3 Der Waschmittelmarkt im internationalen Vergleich.

8.4 Hinweise zum richtigen Waschen.

8.5 Verbraucherschutz, Hygiene und Gesundheit.

Literatur.

9 kologie der Waschmittel.

9.1 Allgemeine Problemstellung.

9.2 Abwasserbelastung durch Waschmittel.

9.3 Vorkommen von Tensiden in der Umwelt.

9.4 Biologische Abbaubarkeit von Tensiden.

9.5 Wirkung von Tensiden auf Gewsserorganismen (aquatische Toxizitt).

9.6 kologische Bewertung wichtiger Tenside.

9.7 kologische Auswirkungen weiterer Inhaltsstoffe von Waschmitteln.

Literatur.

10 kobilanzen.

10.1 Was sind kobilanzen?

10.2 Was kÇnnen kobilanzen leisten?

10.3 DIN/EN/ISO-Normen.

10.4 Wer fÅhrt kobilanzen durch?

10.5 Grundlagen zum Erstellen von kobilanzen.

10.6 kobilanz des Waschens.

Literatur.

11 Waschmittel und Nachhaltigkeit.

11.1 Allgemeine Betrachtungen.

11.2 FORUM WASCHEN – eine Initiative zum nachhaltigen Waschen.

11.3 Hersteller und Verbraucher tragen Verantwortung fÅr eine nachhaltige Entwicklung.

11.4 Weitere Initiativen und Anstze zum „Nachhaltigen Waschen“.

11.5 Der Beitrag nachwachsender Rohstoffe fÅr eine nachhaltige Entwicklung der Waschmittel.

11.6 Ausblick – Wie sieht die Zukunft des Waschens aus?

Literatur.

12 Allgemeine Literatur, bersichtswerke und Internetadressen.

A1 Methoden zur Synthese von Tensiden.

A1.1 Herstellung von Seife.

A1.2 Herstellung von linearen Alkylbenzolsulfonaten (LAS).

A1.3 Herstellung von sekundren Alkansulfonaten (SAS).

A1.4 Herstellung von Fettalkoholen und Fettalkoholsulfaten (FAS).

A1.5 Herstellung von Fettalkoholethersulfaten (FAES).

A1.6 Herstellung von Fettalkoholethoxylaten (FAEO).

A1.7 Herstellung von Alkylpolyglucosiden (APG).

A1.8 Herstellung von Kationtensiden (Esterquats).

A2 Messverfahren zur biologischen Abbaubarkeit.

A2.1 Methoden zur Untersuchung des Primrabbaus.

A2.2 Methoden zur Untersuchung des Totalabbaus.

A3 Gesetzliche Regelungen, Selbstverpflichtungen und freiwillige Vereinbarungen.

A4 Rahmenrezepturen.

A5 AbkÅrzungsverzeichnis.

Stichwortverzeichnis.